Sturm hinterlässt Spuren in Oelde

2015-03-31-Sturm (9)

Bindfäden vom Himmel

Der am 31.03.2015 in ganz Deutschland tobende Sturm mit dem Namen „Niklas“ hinterließ auch in Oelde seine Spuren. 

An der Videothek „Movie Dreams“ im ehemaligen Postgebäude sind vor dem Eingang zwei große Bäume dem Sturm zum Opfer gefallen. Diese lagen umgestürzt bis zu dem Patt, welcher hinter den Gleisen zum Lärmwall führt.

2015-03-31-Sturm (12) 2015-03-31-Sturm (2)

Ebenso hat sich ein stilles Örtchen an der Baustelle in der Bahnhofstraße selbstständig gemacht. Dieses lag seitlich im Sand. Die Werbebanner schlugen während unserer Aufnahme laut im Wind auf und ab, während sich im nächsten Moment eine Baustellenabsperrung verselbstständigte. Der Sand, der uns ins Gesicht peitschte, ließ uns dann doch schnell nach Hause fahren.

2015-03-31-Sturm (1)

Vom Winde verweht




Wo Kinderträume wahr werden

Wichern Kindergarten

Ein Traumhaus

Gut zweieinhalb Jahre sind vergangen seit dem Startschuss zur Umgestaltung des Außengeländes des Evangelischen Wichern-Kindergartens in Oelde. Das Baumhaus und somit letzte Themenstück wurde fertiggestellt. Kindergerechtes Spielen und Entdecken erhält mit diesem Spielgelände eine völlig neue Bedeutung.

2015-03-28-Wichern Kindergarten alt (3) 2015-03-28-Wichern Kindergarten alt (2) 2015-03-28-Wichern Kindergarten alt (1)

Blickt man zurück, wie das Gelände anno dazumal ausgesehen hat, wird man den Außenbereich heute nicht mehr wiedererkennen. Das Projekt zur Umgestaltung des Außengeländes wurde immer wieder über mehrere Baueinsätze Stück für Stück von Erziehern, Eltern, Förderverein und vielen Unterstützern vorangetrieben.

Die Helfer und Väter Sebastian Kemper und sein Vater Bernhard, Dieter Schwippe, Marco Vennewald, Sven Edelmeyer, Matthias Strake, Christian Kammermann und Alexander Bergmann haben das Baumhaus vor zwei Wochen fertiggestellt. Die Herren haben in Windeseile unter Einsatz von viel Fleiß und Schweiß ein wunderschönes Haus gefertigt.

????????????????????Dieses wurde in den bereits installierten Seilgarten mit eingefügt, so dass die Kinder vom Baumhaus aus auf den Seilgarten klettern können. Bei dem Bau sind rustikale Bretter mit Naturrinde zum Einsatz gekommen, was der gesamten Konstruktion eine gemütliche Atmosphäre verleiht. Damit die U3-Kinder nicht auf das Baumhaus gelangen und hinabstürzen, wurde der Aufgang so gestaltet, dass diese hier nicht hoch kommen.

???????????????????? ????????????????????

Am Haus selber gibt es ein Fenster und einen Balkon, genau wie einige der Kinder sich das gewünscht haben. Die Kinder haben vor Baubeginn Zeichnungen von ihren Wünschen gemalt, welche nun in Erfüllung gegangen sind. Die Kinder selber drückten sich am ersten Morgen nachdem das Objekt der Kinderträume fertig gestellt war, die Nasen an den Fenstern platt und konnten es kaum erwarten nach draußen zu kommen.

???????????????????? ????????????????????

2013-06-03-Kindergartenbilder 1062013-06-03-Kindergartenbilder 0502013-06-03-Kindergartenbilder 229Die Leiterin des Kindergartens, Frau Marion Rohde, berichtete und schwärmte von dem nun fertig gestellten Baumhaus und somit dem Abschluss der Umgestaltung des Außengeländes. Die Kinder können nun zwei Holzhütten und den Indianerpfad erkunden, sich auf der Plattform im Busch verstecken oder in einem der Tippi-Zelte Indianer spielen. Wenn die Sommerzeit kommt, können die Kinder mit der Wasserpumpe spielen und lernen, dass Wasser versickert und nicht unendlich verfügbar ist.

Im Wichern Kindergarten möchte man noch gerne einmal ein Kindergartenkind sein.




Zwischenergebnis der Arbeitsgruppe für Grundschulentwicklung

Am 12.03.2015 wurde eine Empfehlung durch den Arbeitskreis zur Grundschulentwicklung abgegeben.

2014-09-11-Ratssitzung-Overbergschule-2

Szene aus 2014 Thema Reduzierung der Eingangsklassen der Overbergschule

Dieser empfiehlt, für die nächsten 6 Jahre von der Schließung einer Innenstadt-Grundschule abzusehen. In der Innenstadt sind vier Grundschulen vorhanden. Albert-Schweitzer-Schule, Edith-Stein-Grundschule, Overbergschule und Von-Ketteler- Schule.

Würde eine der vier Grundschulen geschlossen werden, würden sieben Eingangsklassen an den verbleibenden drei Grundschulstandorten resultieren. Das Resultat wären sehr große Eingangsklassen sowie erhebliche bauliche Investitionen an den verbleibenden Standorten.

Vorschläge zu einer möglichen Verteilung der acht Eingangsklassen auf die vier Innenstadt-Grundschulen sollen im Arbeitskreis noch erarbeitet werden.

Die Schulqualität soll gesichert werden durch eine gleichmäßige Verteilung der Kinder. Einzügige Schulen soll es nicht geben.

Alle Details kann man der Sitzungsvorlage entnehmen der Stadt Oelde.

Am 26.03.2015 wird es eine Vorberatung (oder sollte es besser Vorentscheidung heißen, wenn man rückblickt auf die Reduzierung der Zügigkeit der Overbergschule?) geben. Die Entscheidung, wie und wo die Oelder Kinder die nächsten sechs Jahre demnächst zur Grundschule gehen dürfen, ist für den 27.04.2015 geplant.




Aktive Hilfe für Asylbewerber

Grafik © Torsten Schwichtenhövel

Weltweit sind rund 50 Millionen Menschen auf der Flucht: vor Krieg, Verfolgung und Gewalt oder vor der Vernichtung ihrer Lebensgrundlage. Einige dieser Menschen werden zumindest für einige Zeit in der Stadt Oelde untergebracht.

Zur Zeit ist eine Gruppe aus Oelder Bürgern im Entstehen, die sich für die Belange und die Integration der in Oelde lebenden Asylbewerber einsetzen wird. Ziel eines erneuten Treffens ist es, einen festen Unterstützerkreis zu bilden, der  verschiedene Aktionen planen und umsetzen möchte, um diesen Menschen im Alltag zu helfen und sie willkommen zu heißen. Tatkräftige Hilfe gibt es dabei u. a. von Herrn Carsten Herzog, der Mitglied der Stromberger Gruppe „Eine Welt Integration“ ist, die bereits in diesem Oelder Ortsteil eine hervorragende Arbeit leistet.

Wer sich angesprochen fühlt und aktive Hilfe leisten möchte, ist herzlich zu dem Treffen am Mittwoch, 18.03.2015, ab 19.00 Uhr im Paulusheim an der Ennigerloher Straße in Oelde eingeladen.

 




Green Hot Chili Peppers fackelten die Alte Post ab

Jens Kreft, Stefan Kahne, Daniel Kminek und Ron Marsman

Jens Kreft, Stefan Kahne, Daniel Kminek und Ron Marsman

Am letzten Freitag, den 06.03.2015 brannte in der Alten Post die Luft. Verantwortlich für das Feuerwerk war die Band „Green Hot Chili Peppers„, welche sich als Fan der Red Hot Chili Peppers deren Musik ausschließlich widmet.

Der niederländische Frontmann Ron Marsman aus Amsterdam brachte die Stücke der Red Hot Chili Peppers mal energiegelanden und mal gefühlsbetont herüber. Support hat er dabei von seinem Bassisten Jens Kreft sowie von Gitarrist Stefan Kahne und dem Drummer Daniel Kminek aka Costa Brava erhalten.

2015-03-06-Green Hot Chili Peppers (2)

Die zahlreichen Gäste der Alten Post gingen zu Songs wie „Blood Sugar Sex“, „Under the Bridge“, „Give it away“, „By the way“ und vielen anderen Liedern der Band ab.




Nacht der Bibliotheken in Oelde

Am Freitag, dem 06.03 2015 hat sich vielleicht manch einer über die ausgedehnte Öffnungszeit und das bunte Treiben in der Stadtbücherei Oelde gewundert. Dabei hatte dies einen ganz einfachen Grund: Das Team der Bücherei und der Freundeskreis der Stadtbücherei Oelde e.V. hatten zur „Nacht der Bibliotheken“ eingeladen. Diese Aktion fand unter dem Motto „Bibliotheken bewegen“ am Freitag in vielen Bibliotheken in gesamt NRW statt.

2015-03-06-Nacht d Bibliothelen (10)

Ruhe und gemütlichkeit pur

2015-03-06-Nacht d Bibliothelen (2) 2015-03-06-Nacht d Bibliothelen (3) Die Stadtbücherei hatte von 18:00 Uhr bis 23:00 Uhr ihre Pforten für Lese- und Kulturfreunde geöffnet. Dabei wurden den zahlreichen Gästen Live-Musik sowie Speis und Trank angeboten. Diese fanden wir in der gesamten Bücherei verstreut in Bücher vertieft oder in lockerer Runde sich unterhaltend vor. Einige saßen einfach gemütlich auf der Holztreppe, welche in die obere Etage der Stadtbücherei führt. Andere machten es sich auf den Sofas bequem, während ein Gast entspannt die aktuellen Themen aus einem Magazin bei einem Glas Rotwein las. Ein junges Mädchen war gefesselt von einem Buch, während andere wieder zwischen den zahlreichen Regalen sich einen Platz gesucht haben.

Durch die Live-Musik wurde die Veranstaltung zwischendurch immer wieder aufgelockert. An der Gitarre spielte und sang Anna-Lisa Fust. Leandra Rodriguez begleitete dabei mit dem Cello, während Mikaele Belay-Keleta (aus Eritrea) ebenfalls mit Gesang dem Abend die Kultur Afrikas näher brachte. Zuvor hatte bereits Freundeskreis-Mitglied Katharina Kraft-Pecoroni mit ihrem Gesang die Besucher begeistert.

2015-03-06-Nacht d Bibliothelen (7)

Musiker von rechts: Leandra Rodriguez, Anna-Lisa Fust und Mikaele Belay-Keleta

2015-03-06-Nacht d Bibliothelen (17)

Ein junges Mädchen vertieft im Buch

2015-03-06-Nacht d Bibliothelen (11)Es war eine schöne Aktion mit vielen Gästen, die die Oelder Stadtbücherei in ein unbekanntes, angenehmes Licht rückte. Unter anderem waren anwesend der Stellvertretende Bürgermeister Herr Rainer Fust, J.-Francisco Rodriguez, Dr. Welslau, Anne Wismeyer, Hans Preckel und viele andere Gäste.

Die erste Vorsitzende vom Freundeskreis der Stadtbücherei Oelde e.V., Frau Dr. Claudia Preckel, gab dem OELDER ANZEIGER Informationen über den Verein. Der Freundeskreis unterstützt mit seinen ca. 40 Mitgliedern die Bücherei bei unterschiedlichen Aktionen, wie beispielsweise bei den regelmäßigen Lesungen in der Bücherei mit lokalen und überregionalen Autoren. Freundeskreismitglieder sind bei der Buchreparatur, bei den regelmäßig stattfindenden Bücherflohmärkten oder als Lesepaten bei den Vorlesenachmittagen für Kinder und für ältere Menschen tätig. Regelmäßig, an jedem dritten Mittwoch im Monat, trifft man sich zur Vorbereitung von besonderen Aktionen. Demnächst besichtigt der Freundeskreis die Stadtbücherei Lippstadt. Aus dem Freundeskreis ist auch ein Literaturkreis hervorgegangen, der sich ca. alle 6-8 Wochen trifft. Dort wird jeweils ein Buch diskutiert, das  alle in den Wochen zuvor gelesen haben: von deutschen Romanklassikern über Übersetzungen moderner französischer, spanischer, chinesischer Literatur bis hin zum Krimi war schon vieles dabei. Der nächste Literaturkreis findet am 9. April um 19:30 Uhr in der Stadtbücherei statt. Das Thema wird sein: „Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert“ von Joel Dicker. (Rezensionen hier)

2015-03-06-Nacht d Bibliothelen (21)

Die Eule von Wilhelm Ruprecht Frieling haben wir zufällig gefunden und dann weiter…

Während unseres Besuches ist uns aufgefallen, wie gut die heimische Literatur vertreten ist. Vom gebürtigen Oelder Wilhelm Ruprecht Frieling, nun in Berlin lebend, haben wir den Bücherprinzen vorgefunden, während ein paar Regale weiter „Die Legenden der Blutwölfe“ vom Oelder Autor Jörg Ringhoff standen. Zu den Büchern gesellten sich dann noch die Gedichte von Marita Utlaut oder die Kurzgeschichten, alte Märchen oder Reime von Hubert Micheel.

... geziekt gesucht nach Oelder Werken

… gezielt gesucht nach Oelder Werken

2015-03-06-Nacht d Bibliothelen (24)

Aber nicht nur auf Papier gab es Oelder Kultur, sondern auch auf Audio CD. Das im Jahre 2002 veröffentlichte Album „Sehnsucht nach Wärme“ wurde vom Oelder Gitarrenlehrer Martin Bischoff sowie von Marita Utlaut produziert. Titel wie „Ich liebe das Leben“, „Soldaten marschieren“ und „Heut sperr´ich die Angst aus“ sind nur einige Titel der CD.

2015-03-06-Nacht d Bibliothelen (26)

Herr Helmers erklärte uns alles zum Theme der eBooks & Co.

Herr Helmers erklärte uns alles zum Thema e-Books & Co.

Herr Helmers von der Stadtbücherei nahm sich die Zeit und zeigte uns, wie weit die Stadtbücherei die Entwicklung des Vormarsches von e- Books, Hörbücher, Magazinen und Videos ist. Um digitale Medien leihen zu können, bedarf es lediglich eines gültigen Bibliothekenausweises. Das Ausleihen ist -abgesehen vom Jahresbeitrag für die Bibliothekenkarte – völlig kostenfrei. Die notwendige Software wird auf der Webseite Bibload.de heruntergeladen und dann kann das multimediale Lese-, Ton- oder Filmvergnügen beginnen. Nach Ablauf der Ausleihdauer werden die digitalen Medien automatisch vom Endgerät gelöscht.

2015-03-06-Nacht d Bibliothelen (29)2015-03-06-Nacht d Bibliothelen (9)2015-03-06-Nacht d Bibliothelen (8)2015-03-06-Nacht d Bibliothelen (16)




Ansturm auf Rappelkistenflohmarkt

2015-03-01-Rappelkistenflohmarkt (12)Am letzten Sonntag, den 01.03.2015 fand der 11. Rappelkistenflohmarkt statt in Oelde in der Franz-Arnold-Halle der Pott´s Brauerei Oelde. Auf dem Flohmarkt wurden Trödelspenden für einen guten Zweck verkauft. Der OELDER ANZEIGER war vor Ort und hat sich einen Eindruck verschafft und einen wahren Schatz für Oelder Orgelmusikliebhaber ergattert.

2015-03-01-Rappelkistenflohmarkt (19)Der Trödelmarkt startete ab 10:00 Uhr und als wir um ca. 10:45 Uhr dort angekommen waren, waren die umliegenden Parkplätze vom Supermarkt sowie die Parkplätze der Pott´s Brauerei gut gefüllt bis hin zu voll besetzt. Vor der Halle der Bierspezialitätenbrauerei war eine lange Schlange, in der man aber durch die vielen Mitarbeiter und nach Entrichtung eines Euros nicht zu lange anstehen musste.

Beim Betreten der großen Halle selber musste man sich erst kurzerhand einen Eindruck verschaffen. Tische waren zu Gängen und Zellen angeordnet und man musste sich schnell einen Plan zurechtlegen, wo man wie durchgeht.

Nur ruhig Blut

Nur ruhig Blut

An zahlreichen Ständen wurden Kleidung, Schuhe, Geschirr, Besteck, Lampen, Bücher, Schallplatten, Kinderspielzeug, Porzellan, Puppen, Landkarten, Videorekorder, DVD´s, CD´s Hörspielkassetten, Gemälde, Bilderrahmen, Weihnachtsdekoration, Feuerwehrautos und vieles vieles mehr angepreist.

2015-03-01-Rappelkistenflohmarkt (7) 2015-03-01-Rappelkistenflohmarkt (13) 2015-03-01-Rappelkistenflohmarkt (14) 2015-03-01-Rappelkistenflohmarkt (16)

2015-03-01-Rappelkistenflohmarkt (8)Die vielen Helfer des Rappelkistenflohmarkt e.V. standen dabei stets in einer Parzelle oder an einem Tisch, wo sie den vielen Gästen das kleine Geld für die Wunschwaren abgenommen haben.

In der guten Stunde, in der wir uns dort aufgehalten haben, würden wir ca. 400 – 600 Besucher schätzen. Somit war es ein Flohmarkt, der bei den Gästen starke Nerven in den Gängen voraussetzte.

2015-03-01-Rappelkistenflohmarkt (5)

Besonders Familien mit Kinderwagen verlangte das Navigieren einiges ab. Wobei diese rücksichtsvoller waren als einige Einzelpersonen.

2015-03-01-Rappelkistenflohmarkt (4)

So ähnlich haben wir die Schallplatte entdeckt

An einem großen Schallplattenstand konnten wir selber ein Schnäppchen / Schätzchen ergattern. Während ein Plattenliebhaber ruhig und entspannt sich die LP´s durchschaute, ist uns eine Schallplatte aufgefallen, die unser Interesse erweckte. Nachdem der Mann einen Karton weiter zog, machten wir uns schnell ans Werk und suchten im Stapel an der zuvor gemerkten Stelle.

Etwas Oelder Geschichte für einen Euro

Kurz darauf hielten wir das Objekt der Begierde in unseren Händen. Das „Oelder Orgelkonzert Nr.1“ von Prof. Jean Paul Imbert aus Paris, Domorganist Dr. Hans Ossing aus Münster sowie Kantor Heribert F.Klein aus Oelde.

2015-03-01-Rappelkistenflohmarkt (20)

2015-03-01-Rappelkistenflohmarkt (21)Das von Kennern der Orgelmusik viel bestaunte Werk enthält ein breites Programm aus deutschen und französischen Werken. Die Platte wurde aufgenommen in den Jahren 1983 und 1984 und vom Orgelbau-Förderverein St. Johannes Oelde e.V. herausgegeben und diente zur Finanzierung der Orgel.

2015-03-01-Rappelkistenflohmarkt (1)Dr. Hans Ossing wurde 1930 in Oelde geboren. Er besuchte in Oelde und Ahlen die Schule. Seinen ersten Musikunterricht erhielt er bei den Oelder Lehrern Herrn Köning und Frl. Funke, dem Organisten Arnold Menne und Hubert Kern. Im Jahre 1961 erhielt er die Priesterweihe und wirkte zwischen 1974 und 1997 offiziell, danach vertretungsweise als Organist und begeisterte mit seinen Konzertreihen und Liedbegleitungen die Menschen. Am 11. März 2014 verstarb er im Alter von 83 Jahren.

2015-03-01-Rappelkistenflohmarkt (11)In einem größerem Zelt draußen konnten dann noch weitere Schnäppchen gefunden werden wie Zelte, Bürostühle, Fahrräder und andere Gegenstände.

Für Speis und Trank wurde ebenfalls gesorgt. Somit wurde das Trödelvolk mit Würstchen und Spezialitäten des Hauses Pott´s versorgt.

Der gesammelte Verkaufs- und Eintrittserlös wird beim Oelder Rappelkistenflohmarkt e.V. wie immer für den guten Zweck gespendet. Die Aktion hat insgesamt 40.130 € eingebracht wie uns Frau Susanne Teeke-Haske mitteilte.

2015-03-01-Rappelkistenflohmarkt (18) 2015-03-01-Rappelkistenflohmarkt (10)

2015-03-01-Rappelkistenflohmarkt (3) 2015-03-01-Rappelkistenflohmarkt (6)




Super Ambiente bei Deutscher Meisterschaft der A Knaben im Hallenhockey

Der OELDER ANZEIGER hat sich am Samstag, den 28.02.2015 die Hockeymeisterschaften in der Oelder Dreifachturnhalle angeschaut und möchte etwas von der Stimmung widergeben, die die vielen Spieler, ihre Familien und andere Besucher genießen durften.

2015-02-29-Hockey (11)

Vor der Dreifachturnhalle in Oelde konnte man von weitem die gehissten Fahnen von Deutschland, der Stadt Oelde und dem Land NRW im Wind flattern sehen.

2015-02-29-Hockey (1)Außerdem waren hier ein Getränke-, Bratwurststand sowie ein Kaffee- und Kuchenzelt, in dem zusätzlich vom hiesigen Sportbekleidungsgeschäft Hockeyartikel ausprobiert und erworben werden konnten.

2015-02-29-Hockey (4) 2015-02-29-Hockey (7)

2015-02-29-Hockey (2) 2015-02-29-Hockey (16)

Im Sonnenschein konnten die vielen hundert Gäste auf Sitzbänken Platz nehmen, um z.B. die köstlich frischen Bratwürste, Kuchenteilchen, Leberkäse und viele andere Gaumenfreuden zu verspeisen. Diese gab es im Austausch von Wertmarken.

2015-02-29-Hockey (8)

In der Dreifachturnhalle war kein Platz mehr frei. Bis auf den letzten Rang war alles besetzt. Gäste mit Pauken, Rasseln, Tröten und Megafon konnten nicht nur gesehen, sondern auch lautstark gehört werden. Diese feuerten ihre Teams auf dem Spielfeld ordentlich an und sorgten somit für eine Top-Stimmung.

2015-02-29-Hockey (13)

Den jungen Spielern merkte man an, dass es hier um die Meisterschaft ging. Vor Spielbeginn sehr schön zu sehen war es, wie sich z.B. die Teams im Kreis aufstellten und sich aufputschten vorm Anpfiff.

2015-02-29-Hockey (14)

Vor, während und zwischen den Spielen präsentierte sich die Veranstaltung der Hockeyabteilung des TV Jahn Oelde so, dass der OELDER ANZEIGER einen sehr professionellen Eindruck mit nach Hause nehmen konnte.

2015-02-29-Hockey (10)

2015-02-29-Hockey (6)2015-02-29-Hockey (5)2015-02-29-Hockey (3)2015-02-29-Hockey (12)