Jugendrotkreuz Oelde gibt Gas

Frau Lisa Lütke-Stratkötter, tätig beim Jugendrotkreuz Oelde im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit, berichtet uns heute von einem wirklich tollen Osterhasen. Wir freuen uns sehr über die Informationen und wünschen dem Jugendrotkreuz viel Erfolg.

Nicht mehr lange hin ist es bis Ostern. Für die Mitglieder des Jugendrotkreuzes Ortsverein Oelde (JRK OV Oelde) heißt es nun Gas geben. Warum? Der Verein plant  zu Ostern eine Osterhasenaktion in Oelde und seinen Ortsteilen Sünninghausen, Stromberg und Lette.

Bereits im Dezember 2015 wurde eine ähnliche Aktion zum Nikolaustag durchgeführt. Hier konnten Interessierte einen Schokoladen-Nikolaus kaufen, ein Kärtchen mit einem Gruß ausfüllen und eine Adresse nennen, zu welcher der Nikolaus gebracht werden sollte. Die Reaktionen der Öffentlichkeit auf die Aktion des JRK Oelde waren durchweg positiv.

Deshalb haben sich die Leiter des Vereins dazu entschieden, zu Ostern ebenfalls eine Aktion durchzuführen. Die Osterhasen werden an den drei Freitagen vor den Osterferien (04.03. / 11.03. / 18.03.) auf dem Oelder Wochenmarkt angeboten. Der Ablauf bleibt gleich. Es wird ein Grußkärtchen ausgefüllt und die entsprechende Adresse angegeben, der Hase wird dorthin gebracht.

Bis dahin laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Einen Großteil der Zeit nimmt das Zurechtschneiden der Grußkarten in Anspruch. Für ca. 300 Hasen werden von den Mitgliedern Karten gebastelt. Außerdem werden Flyer verteilt und Plakate aufgehängt, um mehr Menschen zu erreichen. Ebenfalls wird an den entsprechenden Tagen ein Facebook-Aufruf gestartet.

Die Verteilung der Schokoladenhasen wird in der Nacht zum 27. März erfolgen. Hierfür werden Routen für die entsprechenden Ortsteile geplant. Die Mitglieder stellen die Osterhasen in der Nacht vor die Haustür, den Besitzer erwartet dann am Morgen des Ostersonntags eine süße Überraschung.

Durch die Bekanntmachung der Osterhasenaktion erhofft sich das Jugendrotkreuz aus Oelde eine noch bessere Resonanz der Oelder Bürger, auch wenn sie bei der letzten Aktion schon sehr gut war.

Hilfsbedürftige Menschen unterstützen

Zweck der Osterhasen- und auch der Nikolausaktion im letzten Jahr ist, Menschen zu helfen, die dringender Hilfe bedürfen. So wie die Einwohner im afrikanischen Kamerun. Sie benötigen medizinische Hilfe. Leider geben die dortigen Möglichkeiten eine ausreichende ärztliche Behandlung nicht her.

Der Arzt Philippe Miko, geboren in Kamerun, studierte Medizin in Deutschland, um dies zu ändern. Nun beschäftigt er sich mit dem Projekt eines Krankenhaus-Aufbaus in seinem Heimatland. Dafür gründete er den Verein „Hilfe für Kamerun – Philippe Miko e.V.„, welcher zu finanziellen Spenden aufruft. Auch Sachspenden, wie veraltete aber noch nutzbare Ausstattungen aus Krankenhäusern oder Arztpraxen, werden benötigt.

Das Jugendrotkreuz in Oelde hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Verein „Hilfe für Kamerun – Philippe Miko e.V.“ zu unterstützen.  Weitere Informationen stehen auf der Facebook-Seite zur Verfügung oder können bei dem Verein selbst angefragt werden.




Neuer Babyschwimmkurs

Die große Nachfrage ist verantwortlich dafür, dass die Physiotherapeutin Petra Schwichtenhövel ab dem 19. Februar 2016 einen dritten Babyschwimmkurs im Oelder Hallenbad anbietet, der jeweils freitags um 13.00 Uhr beginnt.

www_petraschwichtenhoevel_de (17)

Die nachfragenden Eltern kommen dabei nicht nur aus Oelde, sondern z.B. auch aus Ennigerloh, Beckum, Rheda, Stromberg, Herzebrock-Clarholz, Warendorf, Ostenfelde oder Beelen.

Die Babys und Mütter können sich auf ein aufgeheiztes Schwimmbecken freuen und das Element Wasser erkunden.  Für Familienväter, welche während der Zeit oft Arbeiten und oder Omas und Opas, bietet Petra Schwichtenhövel einen besonderen Service an. Zu jedem Babyschwimmkurs werden einmalig Fotos über und unter Wasser von den Babys gemacht. Die Eltern können die Bilder und Videos später in einem durch einem Passwort geschützten Bereich kostenfrei downloaden.

www_petraschwichtenhoevel_de (10)

Informationen und eine Anmeldemöglichkeit gibt es hier.




Fototour im Duisburger Landschaftspark

2016-02-05-PötterFotografen aufgepasst! Rolf Pötter von Foto Pötter in Oelde organisiert eine Interessante Fahrt zum Duisburger Landschaftspark.

Die Tour startet am 21. März 2016 um 16.00 Uhr und wird bis ca. 00.00 Uhr gehen. In der Gebühr von 49,- € ist eine organisierte Busfahrt inklusive. Die Teilnehmer können sich auf ca. 200 Hektar Parkfläche mit den Kameras austoben und ein Lichtspektakel der besonderen Art einfangen.

Teilnehmer bringen selbstverständlich das eigene Equipment mit.

Anmeldungen unter www.foto-poetter.de oder unter der Rufnummer 02522 – 2477




Sonnenaufgang über der A2

Foto ©Thomas Jeßulat

Thomas Jeßulat sendet allen Lesern einen wunderschönen Bildergruß. Die Aufnahme ist heute Morgen über der A2 in Oelde entstanden. Links im Bild erkennt man noch den Turm des Rastplatzes Aurea.

Wenn das Wetter auch morgen so bleibt, sind das sehr gute Vorboten für einen schönen Karnevalsumzug in Sünninghausen.




1.000 Euro für Oelder Pfadfinder

Bild v. Links: Guido Glatzel, Johannes Westerwalbesloh, Marcel Westerwalbesloh und Markus Häusler Foto © J.Westerwalbesloh

Im heutigen Gastbeitrag berichtet Herr Westerwalbesloh von den Pfadfindern und deren Aktionen. Wir danken recht herzlich und wünschen dem Pfadfinderstamm „Der kleine Bach“ alles Gute.

Wie schon in den vergangenen Jahren wurde auch in 2015 das Weihnachtshaus von Guido Glatzel am Osthueshof in Oelde an den Adventstagen (Samstag und Sonntag) für alle Interessierten  geöffnet. Mit der Unterstützung einiger Helfer konnten durch Spenden und den Verkauf von Glühwein, Bier, Kakao und einer Vielzahl von Speisen 1.000,00 Euro gesammelt werden, die dem Oelder Pfadfinderstamm „Der kleine Bach“ überreicht wurden.

Gemütlichkeit pur am Lagerfeuer mit Stockbrot Foto © J.Westerwalbesloh

Die Pfadfinder selbst standen an den vier Adventssamstagen mit einem warmen Lagerfeuer und leckerem Stockbrot für Groß und Klein vor dem Weihnachtshaus. „Es war sehr schön zu sehen, dass das Lagerfeuer und das Stockbrot mit wachsender Begeisterung angenommen wurden!“, darin waren sich Veranstalter, Unterstützer und die Pfadfinder einig. Zudem verteilten die Mitglieder der Pfadfinderschaft am letzten Adventssamstag das Friedenslicht aus Betlehem, was zusätzlich rund 170,00 Euro an Spenden für die Aktion „Lichtblicke“ einbrachte.

Vorstandsmitglied Johannes Westerwalbesloh erläuterte, dass mit dem erwirtschafteten Geld den Pfadfindern viele Aktionen ermöglicht werden können, um die Gruppenstunden, Ausflüge und das Pfingstlager attraktiv zu gestalten. Er berichtete, dass dies notwendig sei, um erfolgreiche Jugendarbeit zu leisten. Dass die Aktion auch im Jahr 2016 stattfinden soll, darin sind sich Marcel und Johannes Westerwalbesloh vom Pfadfinder-Vorstand und Guido Glatzel einig.




Neueröffnung der „Blumenzeit“

Frau Yvonne Bauersachs eröffnet am kommenden Samstag und Sonntag 06. + 07.02.2016 im Oelder Norden das Blumengeschäft „Blumenzeit“.

„Feiern Sie mit mir bei „Sekt und Selters“ und lassen Sie sich von den ersten Boten des Frühlings und floristischen Kreationen inspirieren.“ heißt es auf der Einladung.

Frau Bauersachs hat die ehemaligen Räumlichkeiten der Fahrschule Stuckenschnieder, Zum Sundern 30c, bezogen. Vor neugierigen Blicken schützen aktuell auf den Fensterscheiben aufgeklebte Papierbahnen, welche zur Eröffnung weichen werden.

Blumenfreunde können sich am Samstag ab 09.00 Uhr – 16.00 Uhr, und am Sonntag von 10.00 – 16.00 Uhr einen eigenen Überblick verschaffen.

Wir wünschen der „Blumenzeit“ viel Erfolg.