Ameland, schönes Land, Perle am Nordseestrand

Hier messen sich die Gruppen beim Völkerballturnier

Hier messen sich die Gruppen beim Völkerballturnier

Anna Bömler hatte in der Facebook-Gruppe „Du bist Oelder, wenn…“ auf das bevorstehende Mädchen- und Jungenlager auf Ameland im Sommer aufmerksam gemacht. Viele Oelder haben sich über die Initiative sehr gefreut und haben dieses auch kommentiert.

Frau Julia Jakob kommentierte ihre Zeit im Ferienlager in Ameland: Ich bin damals mit neun Jahren allein dort mitgefahren mit einem leeren Freundebuch und mit einem vollen zurück gekommen. Man hat super Anschluss gefunden und man war dort sehr gut aufgehoben.

Carola Voßschmidt berichtet, dass sie als fünfmal als Kind sowie als Gruppenleiterin dabei war. Es sind die schönsten Erinnerungen in ihren Leben.

Der OELDER ANZEIGER hat nachgehakt und freut sich über einen Artikel von Anna Bömler.

Von Anna Bömler. Ameland Betreuerin, ehemalige Messdiener, Studentin und ein alter Hase was Ameland betrifft.

„Sommerferien sind für jeden Schüler die beste Zeit im Jahr. Sechs Wochen keine Schule! Aber manchmal kann die freie Zeit dann doch langweilig werden. Wenn alle Freunde im Urlaub sind und langsam die Ideen ausgehen, was man unternehmen kann… Das neuste Computerspiel ist auch schon irgendwie öde geworden… Dann wird es Zeit für einen Tapetenwechsel und jede Menge Spaß und Action.“

Das verspricht das Amelandlager St. Johannes für Mädchen zwischen 8-15 Jahren. Zwei Wochen, vom 21.7. bis zum 4.8., wird die Gruppe auf der holländischen Insel verbringen. Die Betreuer kennen die Insel zum Teil schon jahrelang. „Es mag langweilig erscheinen, dass wir jedes Jahr an den gleichen Ort fahren, aber wer Ameland kennt, der weiß wie schön es dort ist und will auch nirgendwo anders hinfahren. Und der Ort, unser Lagerhof, der Wald und der Strand bieten vielfältige Möglichkeiten für Spiele jeder Art“, weiß Lagerleiterin Ellen Bömler zu berichten. Neben aktionsreichen Spielen gibt es aber gerade für die Mädchen auch immer wieder kreative Workshops. Je nach Lust und Laune kann man beispielsweise Teelichte, Armbänder, Gipsmasken oder Kalender erstellen oder andere kreative Ideen umsetzen. Es wird getanzt, gemeinsam gekocht, gesungen und als Highlight natürlich in die Fluten der Nordsee gesprungen. Den Ideen sind keine Grenzen gesetzt.

Bei der Schmuggler-Jagd im Wald gibt es ordentlich Action

Bei der Schmuggler-Jagd im Wald gibt es ordentlich Action

Im Gipsmasken-Workshop werden gerne auch mal die Hände eingegipst

Im Gipsmasken-Workshop werden gerne auch mal die Hände eingegipst

Am bunten Abend darf jeder mal Programm-Chef sein und seinen Teil zum Abend beitragen

Am bunten Abend darf jeder mal Programm-Chef sein und seinen Teil zum Abend beitragen

Römisches Wagenrennen bei der Strand-Olympiade

Römisches Wagenrennen bei der Strand-Olympiade

Party-Alarm! Bei einer kleinen Mini-Play-Back-Show zeigt jeder was er so drauf hat

Party-Alarm! Bei einer kleinen Mini-Play-Back-Show zeigt jeder was er so drauf hat

 

 

 

 

 

 

 

Die Abende sind oft gefüllt mit spannenden Spiele-Shows, Ratespielen oder auch mal einer Disco mit einem Jungenlager. Besonders beliebt ist die Wahl zur Miss Ameland mit prominenter Jury, oder die eigene Interpretation, von TV-Shows wie „Schlag den Raab“ (Schlag den Leiter), „Wetten, dass…?!“ oder „Mein Mann kann“ (Mein Betreuer kann). Wichtig ist den Betreuern, dass alle Kinder sich austoben können und jeder auf seine Kosten kommt. „Man merkt irgendwann, wenn die Kinder etwas mehr Ruhe brauchen und vielleicht ein ruhiger Kinoabend oder ein ‚Gammelmorgen‘ mit Ausschlafen und langem Frühstück nötig wird. Da sind wir gerne flexibel mit unserem Programm“, weiß Theresa Koch, ebenfalls Lagerleiterin des Mädchenlagers. Erstaunlich ist aber jedes Jahr, wie schnell die Gruppe zusammen wächst. Während das erste Beschnuppern beim Kennlernnachmittag, der meist ein paar Wochen vor dem Lager stattfindet, noch vorsichtig ist, kann man fast zusehen, wie bereits in den ersten Tagen neue Freundschaften entstehen. Bewährt hat sich da die Einteilung in altersgemischte Gruppen für die Dienste und einige der Spiele. So können sich alt und jung gegenseitig ergänzen und einander helfen – und schlafen und die Freizeit verbringen kann man dann

Das Betreuerteam in den Kostümen für das Spiel "Hallo, du alte Schachtel"

Das Betreuerteam in den Kostümen für das Spiel „Hallo, du alte Schachtel“

immer noch mit der besten Freundin oder eben mit jeder Menge neuen Freunden. Damit der Lageralltag funktionieren kann, müssen jedoch alle anpacken. Mit Anleitung und Unterstützung der Betreuer wird das Essen aufgetragen und abschließend die Teller gewaschen und der Hof und alles was dazu gehört sauber und in Ordnung gehalten.

Aber in der Gruppe macht sogar das Spaß und viele der Kinder freuen sich, dass ihnen so viel Selbstständigkeit und Verantwortung für die Gruppe zugetraut wird. Und wenn die zwei Wochen mal wieder wie im Flug vergangen sind, schmettert meist die ganze Gruppe auf der Rückfahrt die Lagersongs, die vermutlich schon ihre Eltern damals im Ferienlager gesungen haben: „Was auch passiert, das eine ist doch klar: So schön wie dieses Mal wirds auch im nächsten Jahr!“

 

Beim traditionellen Bergfest wurde erst gemeinsam das Grillfest am Abend vorbereitet und danach in gemütlicher Runde noch ein paar Lieder gesungen

Beim traditionellen Bergfest wurde erst gemeinsam das Grillfest am Abend vorbereitet und danach in gemütlicher Runde noch ein paar Lieder gesungen

Die Kosten für die 14 Tage Ferienfreizeit belaufen sich pro Kind auf 310 Euro. Es besteht aber für finanzschwächere Familien die Möglichkeit im Rahmen von Sozialhilfe oder über die Caritas Zuschüsse für dieses Freizeitangebot zu bekommen. Weitere Informationen, Fotos und Berichte aus dem vergangenen Jahr finden sich auf: www.ameland-oelde.de. Bei speziellen Fragen stehen Ellen Bömler (Tel. 0176/31604354)und Theresa Koch ( Tel. 0176/31374111) gerne Rede und Antwort.
Auch für das Jungenlager (4.8.-18.8.) sind noch ein paar Plätze frei. Informationen dazu sind auch über die Homepage oder bei Michael Gunnemann (02522/5909000) zu erhalten.

image_pdfimage_print