Oelde und der „Rote Platz“

 

Steine des Anstosses? Fotos: ©Stefanie Heinrich

Steine des Anstosses? Fotos: ©Stefanie Heinrich

Leserbrief von Rolf J. Glade

In der vergangenen Woche veröffentlichten die Reporter ohne Grenzen die Rangliste der Pressefreiheit. Deutschland fällt auf Platz 17. Bemängelt wurde unter anderem, dass immer mehr Zeitungen identische Artikel der Nachrichtenagenturen veröffentlichen.
Die Reporter ohne Grenzen hatten sicher noch keine Kenntnis vom Oelder Anzeiger  genommen. Wie gut, dass wir nun hier in Oelde eine Pressevielfalt haben.

Continue reading

Auftritt eines Rechtspopulisten in Kirchengemeinde aktiv verhindert

Durch Hinweise von Lesern, die den OELDER ANZEIGER informierten, konnte der geplante Auftritt eines Rechtspopulisten im Oelder Dietrich-Bonhoeffer-Haus verhindert werden. Damit bleibt der Evangelischen Kirchengemeinde eine große Peinlichkeit erspart.

Continue reading

Eislauf mit Beigeschmack im Vier-Jahreszeiten-Park

Seit dem 14. Dezember findet zum siebten Mal in Folge im Vier-Jahreszeiten-Park das Event der Eisbahn statt. Groß und Klein kann hier bis zum 6. Januar vergnügt Schlittschuh fahren.Auf der ca. 500 m² großen Eisfläche können sich Schlittschuhbegeisterte dem Gleiten hingeben.

Continue reading

Hilfsbereite Oelder stürmen die Ehrenamtszentrale

Sechs engagierte Personen haben sich aufgrund eines Artikels im OELDER ANZEIGER spontan bei der hiesigen Ehrenamtszentrale gemeldet und ihre Hilfe angeboten. Sie konnten alle eingesetzt werden. Dies berichtet das von dem unerwartet großen Ansturm positiv überraschte Team der Ehrenamtszentrale. Continue reading

Leser berichten: Wiederaufbau des Ponyhofs Reiling

Durch das traurige Ereignis am 24.11.2012 (der Oelder Anzeiger berichtete) haben sich viele Menschen zusammen getan und helfen so gut es geht. Damit auch die stillen Helfer im Hintergrund das Geschehen verfolgen können , versuchen drei der engagierten Helferinnen alle 14 Tage eine Zusammenfassung zu schreiben. Dies sind Daniela Aulbur, Janina Schwartz und Manuela Schwartz. Diesen Bericht schickten sie dem Oelder Anzeiger per E-Mail. Continue reading

Der grausige „Ömmes“ von Oelde!

Foto: © Martin Bischoff

Heftige Diskussionen über den „Ömmes“ und den lieblosen Weihnachtsschmuck! Oelder Bürgerinnen und Bürger erheben die Stimme für den sprachlosen Nackedei!

Continue reading

Der Kommentar: Neues Medium in Oelde

Redakteur Martin Bischoff.

So, da machen sich also sechs mit Oelde eng verbundene Bürger auf, um ihre Heimatstadt nachrichtentechnisch zu rocken … und es funktioniert! Wer hätte das gedacht: Nach knapp 2 Wochen hat der OELDER ANZEIGER fast 200 Follower auf Twitter und heftigst sowohl  in der Gruppe „Du bist Oelder, wenn …“ wie in der Stadt selbst diskutierte Artikel. Insgesamt scheint ein wohlwollender Blick der Oelder Bürger auf diesem neuen Medium zu liegen.

Continue reading

Flashmob abgewendet: Oelder Innenstadt vor Luftverpestung gerettet

© Benjamin Thorn / pixelio.de

Im letzten Augenblick konnte jetzt ein im Internet angedrohter Flashmob abgewendet werden. Oelde bleibt damit vor einer Luftverpestung in größerem Ausmaß verschont.

Wie der OELDER ANZEIGER aus gut unterrichteten Berliner Hackerkreisen erfuhr, sollten tausende Leser über Facebook aufgerufen werden, zu einem bestimmten Zeitpunkt vor der Oelder Johannes-Kirche zu erscheinen, um kräftigen »Oelder Wind« abzulassen. Die Aktion verstehe sich als künstlerische Würdigung des fahrlässigen Kupferschmieds, der bereits vor mehr als 100 Jahren geräuschvoll die Oelder Luft belastete. Continue reading

image_pdfimage_print