Wie Michael Zielonka ehrenamtlich hilft

„Heute möchte ich mit Herrn Zielonka lernen“,  sagt eine Schülerin, die zur Hausaufgabenhilfe gekommen ist. Über diese und ähnliche Aussagen freut sich Herr Zielonka sehr.

Michael Zielonka ist 35 Jahre alt, verheiratet und wohnhaft in Oelde. Er leidet an Muskeldistrophie und ist auf einen Rollstuhl angewiesen. An zwei Tagen in der Woche arbeitet er bei GEA Westfalia Separator. Continue reading

Passiertechnik vor den Eingängen des Vier-Jahreszeiten-Parks

2014-03-25-Parktore (3)Sehr zum Ärger einiger Oelder Bewohner wurden die Parkeingänge zum Vier-Jahreszeiten-Park  vor kurzem geändert. Neue Kartenlesegeräte, Videoüberwachung, Stacheln auf den Zäunen sowie viel zu enge  Drehkreuze lassen mittlerweile Endzeitstimmung aufkommen beim Betreten des ehemaligen Oelder Stadtparkes, dem heutigen Vier-Jahreszeiten-Park. Besucher mit einem Rollstuhl oder Familien mit einem Kinderwagen können an zwei Eingängen darauf hoffen, dass der Haupteingang besetzt ist.  Continue reading

Schweitzer-Schule braucht dringend Unterstützung

Ehrensache: Ehrenamt in Oelde

Ehrensache: Ehrenamt in Oelde

Die Albert-Schweitzer-Schule (OGS) in Oelde sucht Bürger/innen die sich ehrenamtlich engagieren möchten. Insbesondere wird Unterstützung im Rahmen der offenen Ganztagsschule benötigt.

Im Einzelnen handelt es sich dabei u.a. um

– die Betreuung  von Schülergruppen  bei der Erledigung von Hausaufgaben

– die Einzelbetreuung von Schülern als Lesepaten

– die Gestaltung von Freizeit – und Gruppenaktivitäten

– die Gestaltung und Moderation von Arbeitsgemeinschaften ( Schach, Handarbeiten, Basteln und Werken etc.)

Interessenten melden sich bitte bei:

Ehrenamtszentrale Oelde
. Overbergstraße 4
. 59302 Oelde

Telefon 02522 / 72 678

www.ehrenamt-oelde.de

Mail: info@ehrenamt-oelde.de

Bürgerinitiative ProPark lädt ein

©Ruprecht Frieling

Stadtgespräch zur bevorstehenden Kommunalwahl: Was wird aus dem ehemaligen Oelder Stadtpark?  ©Ruprecht Frieling

Zu einer öffentlichen Informationsveranstaltung über die seit Jahren schwelende Stadtparkfrage lädt die Oelder Bürgerinitiative ProPark ein. Interessierte treffen sich am Dienstag, den 28.01.2014, um 19.00 Uhr.

Erklärtes Anliegen der Bürgerinitiative »ProPark« ist es, so heißt es in einer Pressemitteilung, Parkspaziergängern künftig wieder die kostenfreie Nutzung des Parks zurück zu geben. Mit dieser Initiative möchten die Initiatoren des derzeit ruhenden Bürgerbegehrens »Vier-Jahreszeiten-Park« interessierte Bürger ansprechen, um ein Alternativ-Forum zu bieten. Die Bürgerinitiative möchte mit den Parteien und deren Kandidaten für die anstehende Kommunalwahl über die Parkfrage intensiv ins Gespräch kommen.

Alle interessierten Bürger sind sehr herzlich eingeladen, an einer Informationsveranstaltung teilzunehmen, die am Dienstag, den 28.01.2014, um 19.00 Uhr,
im Bacchuskeller (Haus Celic), Warendorferstrasse 39 stattfindet

Die seit 13 Jahren ungelöste Stadtparkfrage, die Rolle von Forum Oelde und die weitere Vorgehensweise zur Lösung dieser – von vielen Bürgern als unbefriedigend empfundenen – Situation soll gemeinsam ausführlich besprochen werden.

Die Initiatoren, Helmut Droste, Friedrich Icking und Dr. Ralf Wohlbrück freuen sich auf eine rege Beteiligung, eine fruchtbare Diskussion, einen interessanten Abend und gute Ergebnisse für einen gemeinsamen Weg in dieser Angelegenheit.

Weihnachtsbaum im Zentrum aufgestellt

Es ist wieder soweit: Ein neuer Weihnachtsbaum steht auf dem Marktplatz und ragt in den Himmel. Wie werden die Oelder in diesem Jahr den „Ömmes“ aufnehmen? Im vergangenen Jahr missfiel vielen Einwohnern der Baumschmuck. Der OELDER ANZEIGER hatte berichtet. Hart wurde das Erscheinungsbild in der Facebook-Gruppe: „Du bist Oelder, wenn …“ kritisiert. Nun laden wir alle Leser herzlich ein, den diesjährigen Baum zu bewerten.

Continue reading

Bereits 4.000 Mitglieder in Oelder Facebookgruppe

2013-11-05-Auszug FBG

Auszug aus der stadtverbundenen Gruppe

Inzwischen kann die von Martin Bischoff gegründete FACEBOOK-Gruppe: Du bist Oelder, wenn… 4.000 Mitglieder vorweisen. Vor einem Jahr hatte der Gründer die zündende Frage gestellt, die in Windeseile eine Lawine der digitalen Erinnerung losgetreten hatte. Stadtthemen aus der Vergangenheit, der Gegenwart und sonstige News werden hier seitdem täglich digital kommuniziert. Die Stadt Oelde hat aktuell rund 30.000 Einwohner. Inzwischen sind damit 14 Prozent der Einwohner in der Gruppe vertreten. Mitglied kann jeder werden, der Oelde im Herzen trägt und das selbstverordnete Regelwerk der Gemeinschaft akzeptiert. Der OELDER ANZEIGER gratuliert der Gruppe recht herzlich.

Vier-Jahreszeiten-Park: Die nackte Wahrheit

Die Gartenschau hat den Oelder Stadtpark bundesweit bekannt gemacht – nun muss eine künftige Nutzung diskutiert werden   Foto: ©Ruprecht Frieling

Die Gartenschau hat den Oelder Stadtpark bekannt gemacht – nun muss eine künftige Nutzung diskutiert werden …     Foto: ©Ruprecht Frieling

Die Aufhebung der Eintrittspflicht des Oelder Stadtpark Park bedeutet ein einmaliges „Schmerzensgeld“ von 1.192 Millionen Euro sowie 320.000 € p.a. an Jahreseinnahmeverlust. Dies war am  17. April in der „Glocke“ zu lesen. Hinzu kommen würde bei einem wieder frei zugänglichen Park die Qualitätsminderung. Der OELDER ANZEIGER hat sich die Einnahmen und Ausgaben der letzten Jahre sowie die kostenneutralen und kostenpflichtigen Bereiche angeschaut. Continue reading

image_pdfimage_print