Das 2. ultimative Silvesterrezept: Mulligatawny Soup

Foto: ©Stefanie Heinrich

Foto: ©Stefanie Heinrich

Nachdem sich der arme Freddy Frinton einen ganzen Abend lang durch diverse Alkoholika getrunken hatte, musste er auch noch seine männliche Standfestigkeit unter Beweis stellen; und das gleich in vierfacher Weise…

Wer kennt nicht den legendären Silvesterscatch „ Dinner for one“ mit den beiden Darstellern Freddie Frinten und May Warden, die sich durch vier Gänge eines Geburtstagsmahls spassen.

Doch was war nochmal der Erste Gang? Richtig! Mulligatawny Soup, eine indische Hühnersuppe. Und die werden wir heute kochen.

Ca. 80 g Reis waschen und dann im kochendem Salzwasser 20 min. garen. Eine Zwiebel fein hacken, zwei Äpfel schälen und entkernen, eine Möhre und eine Petersilienwurzel putzen, eine Tomate mit kochendem Wasser überbrühen und häuten. Alles in Würfel schneiden.

Zwei Esslöffel Butter in einer Pfanne zerlassen und die Zwiebel darin goldgelb werden lassen. Die Äpfel und das Gemüse dazugeben und mit einem Esslöffel Curry und Cayennepfeffer bestreuen. Nun unter Rühren 3 min köcheln lassen.

Zwei Esslöffel Mehl darüberstreuen und einen Liter Hühnerbrühe einrühren. Vier gehäufte Esslöffel Rosinen hinzufügen und jetzt noch mal 15 min. köcheln lassen.

Die Suppe mit Salz abschmecken. Nun in jeden Suppenteller eine Kugel Reis geben und mit Suppe auffüllen.

Nach Geschmack mit Kokosflocken bestreuen.

image_pdfimage_print