Ideen zur Umgestaltung des Marktplatzes von Torsten Schwichtenhövel

Der Schreiber des Oelder Anzeigers, Torsten Schwichtenhövel, unterbreitete ebenfalls seine persönliche Ideen zur Umgestaltung des Oelder Marktplatzes.

Hier der volle Wortlaut:

Sehr geehrte Damen und Herren der Verwaltung,

auch ich möchte hiermit meine Ideen abgeben zur Online-Befragung zur Umgestaltung des Oelder Marktplatzes.

Hierzu lege ich jedoch vorher den Scheuklappen-Blick ab und konzentriere mich nicht nur auf den Marktplatz, sondern ebenfalls auf den Carl-Haver-, den Herman-Johenning- (oftmals als Steinwüste tituliert) und Vicarie-Platz.

Bühnenkonstruktion wie damals.

Hintergrundinformation

Auf den Fotos aus dem Jahre 1986, die uns Ludger Tenthoff aus Oelde zur Verfügung stellte, sieht man die Realschülerinnen der Klasse 9, welche auf einer damals extra angefertigten runden Holzbühne einen Tanz aufführten.

Copyright beide Fotos Ludger Tenthoff aus Oelde

 

Vorschlag Bühnenkonstruktion

–        Konstruktion einer Bühne, welche bei Veranstaltungen leicht aufgebaut werden kann.

–        Diese Bühne ragt bis über die Blumenbeete hinaus und ist von der Höhe über den Pflanzen (Einige Schattentage sollten den Pflanzen nicht schaden.).

–        Rampen für die Bühne für unterschiedliche Events.

Eine große Bühne über den Beeten

Veranstaltungsmöglichkeiten

Diese Bühne könnte für unterschiedliche Veranstaltungen genutzt werden.

–        City–Lauf

–        Konzerte

–        Theater-Kooperation mit Burgbühne oder Alte Post

–        Schützenfest

–        Sommerevents

–        Oldtimer-Rallye (Start der Fahrzeuge via Rampen)

–        Weihnachtsmarkt

–        Kirchenfeste

–        Politik

Evtl. könnte die Bühne auch an andere Städte verliehen werden, um Geld damit einzunehmen.

Weihnachtsmarkt und die Eisbahn

–        Eine Eisbahn in einer erweiterten Version auf dem Carl-Haver-Platz aufstellen (für Kinder, Jugend und Junggebliebene).

  • Eine Bar welche zur Eisfläche und gleichzeitig zum Meet and Eat Bereich ausgerichtet ist. (p.A. wechselnde Oelder Gastronome)
  • Eisläufer können einen „Boxenstopp“ machen und etwas trinken (p.A. wechselnde Oelder Gastronome)

–        Auf dem Marktplatz den Weihnachtsmarkt einrichten

–        Hütten dicht an dicht aufbauen, um scharfen Wind zu brechen. Ähnlich wie in Rheda-Wiedenbrück.

–        Eng und gemütlich, kleine Korridore zwischen den Hütten.

City-Lauf

–        Die Läufer starten wie gehabt in der Herrenstraße.

–        Beim Absolvieren der Runden laufen die Sportler über einen leichten Anstieg auf die Plattform und biegen dabei leicht links ab, um wieder eine Rampe hinunter Richtung Herrenstraße zu laufen.

–        Ein Drittel der Bühne könnte hier z.B. als Moderationsbereich genutzt werden.

–        Oder: Zielauslauf könnte Richtung Norden erfolgen über eine weitere Rampe.

Innenstadt-Event

Nutzung der Bühne

–       auftreten von Musikern

–        Theaterstücke werden gezeigt

–        Sommerkino

–       die Gastronomen ringsum können die Gäste bewirten

–        vor der Bühne laden überdachte Sitzbänke zum Verweilen ein.

–       Vorführung von Modetrends

–       Lesungen

Mehr Innenstadt-Gäste

–       Umwandeln des Vicarie- und Hermann-Johenning-Platzes zu Parkplätzen für noch mehr Besucher.

Gelb könnten neue Parkplätze sein

Skizzen und Text stehen zur freien Verfügung.