Lesung im Haus Nottbeck

KPWolf 2 Foto von Monika SchillingerDer Krimiautor Klaus-Peter Wolf wird am 28. Oktober 2014 um 19:30 Uhr im Haus Nottbeck aus seinem achten Band vorlesen. Der Krimi mit dem Titel „Ostfriesenfeuer“ setzt die Erfolgsserie weiter fort.

Einen kleinen Vorgeschmack auf die Geschichte bietet der folgende Auszug aus dem neuen Werk von Wolf:

Ann Kathrin Klaasen und Frank Weller heiraten endlich – und zwar im Teemuseum in Norden.

Während sie mit ihren Freunden von der ostfriesischen Kripo am Osterfeuer feiern, wird darin, praktisch vor ihren Augen, aber ohne ihr Wissen, eine Leiche verbrannt. Als die Reste in der Asche gefunden werden, ist die Hochzeitsreise für Ann Kathrin und Weller gestrichen.

Auf Norderney wird unter einer Hüpfburg für Kinder eine zweite Leiche entdeckt.

Ann Kathrin KlaasenPressefoto3 KP Wolf Foto von Monika Schillinger glaubt an eine Serie. Inszeniert hier ein Mörder den Tod seiner Opfer als Volksfest? Tanz ums Osterfeuer, Kinder springen auf der Hüpfburg herum …

Niemand ihrer Kollegen ist ihrer Meinung und kann ihr nicht den Rücken stärken…

„Ostfriesenfeuer“ ist der 8. Band von Klaus-Peter Wolfs Krimireihe um die Kommissarin Ann Kathrin Klaasen. Die Buchreihe ist so erfolgreich, dass diese unter anderem in der Spiegel-Bestseller-Liste: Taschenbuch auf Platz 1 startete und sich lange in den Top 10 halten konnte. Das ZDF wird die Krimireihe verfilmen, aktuell schreibt Klaus-Peter Wolf an dem Drehbuch.

Infos und Karten für die Lesung gibt es beim Kulturgut Haus Nottbeck oder beim „Glocke“-Ticketservice unter 02522 / 73300.

Ostfriesenfeuer ist im Fischer-Verlag erschienen, ca. 528 Seiten, Broschur, Euro 9,99, ISBN: 978-3-596-19043-0

image_pdfimage_print