Schatzgräber in Oelde: Geocaching für Groß und Klein

Das Logo von Geocaching.com

Das Logo von Geocaching.com

Es benötigt nicht viel um in Oelde Caches zu finden. Wer noch nie vom Geocaching gehört hat, wird sich nun wundern was das eigentlich heißt. Um es jedem kurz verständlich zu machen, kann man Caches mit Schätzen vergleichen, die versteckt werden und auf einer Plattform wie www.geocaching.com eingetragen werden. Die Eintragung der Vergrabunsstelle des Schatzes (Cache) erfolgt entweder mit exakten Koordinaten (Geo-Code), oder über eine oder mehrere Stationen an denen Rätsel gelöst werden um die Zielkoordinate zu finden. Dort kann dann entweder ein Gegenstandstausch stattfinden, nur in ein Log Buch eingetragen werden oder einfach nur ein „Easteregg“ versteckt sein, also etwas sehenswertes oder eine Kleinigkeit an der man sich erfreut oder schmunzelt.  

Hier die genaue Definition:  (Quelle: geocaching.com)

  • Traditional Cache
    Besteht mindestens aus einem Cache-Behälter und einem Logbuch; liegt an den gelisteten Koordinaten.
  • Multi-Cache
    Besteht aus zwei oder mehr Orten, am Final-Ort befindet sich ein physischer Cache-Behälter.
  • Letterbox-Hybrid
    Eine weitere Form der Schatzsuche; verwendet GPS-Koordinaten, einen Stempel für das Letter-Boxing und kann mehrere Stationen haben.
  • Event Cache
    Ein Treffen von Geocachern.
  • Mystery-Cache
    Schließt Mystery- (bzw. Rätsel-) und Challenge-Caches mit ein. Der Cache kann, muss aber nicht an der gelisteten Koordinate liegen und möglicherweise muss der Sucher erst ein Rätsel lösen oder eine Challenge-Bedingung erfüllen.
  • Cache-In-Trash-Out-Event
    Organisierte, projektbasierte Events, die der ganzen Community und der Natur nutzen.
  • EarthCache
    Ein lehrreicher Ort mit Fokus auf die Geo-Wissenschaften; ein Cachebehälter ist nicht vorgesehen.
  • Wherigo-Cache
    Kombiniert einen abenteuerlichen Rundgang mit einem physischen Geocache unter Verwendung einer Wherigo-Cartridge.

Das Beste ist, dass daran die ganze Familie teilnehmen kann. In den Eigenschaften der Caches wird hinterlegt für wen der Schatz geeignet ist. Jemand mit Einschränkungen beim Gehen, kann schlecht im Wald abseits des Weges suchen, könnte aber sehr gut in Barriere freier Gegend Schätze finden.

Soweit die Theorie, dann mal zur Praxis. Was wir brauchen um einen der rund >20 Schätze direkt in Oelde zu finden ist eine App für unser GPS fähiges Handy, oder eine anderes Geocaching fähiges Gerät. Die Original App kostet €8,99 für das Android oder  iOS Handy. Man muss auf Geocaching.com registriert sein (kostenlos) und muss sich nun nur noch entscheiden welchen Schatz man heben möchte.

Hier ist Familie Z. gerade unterwegs um den Schatz der Packstation zu finden und zu bergen.

Hier ist Familie Z. gerade unterwegs um den Schatz der Packstation zu finden und zu bergen.

Wir entscheiden uns einfach mal für ein Rätsel Cache Namens „Oelder Packstation„. Das knifflige Rätsel ist schnell gelöst. (Lösungen werden hier natürlich nicht verraten)

Nord Koordinate
Zähle die Anzahl der Fächer in der Packstation.
A = Anzahl der Fächer Größe XL multipliziert mit 2
B = Anzahl der Fächer Größe L – Größe XL
C = (Anzahl der Fächer insgesamt – 2)davon die Quersumme
Ost Koordinate
D = In welchem Jahr wurde die Firma welche die Packstation fertigt gegründet ? 1974 –
Gründungsjahr = D
E = In welchem Jahr wurden die ersten
Packstationen in Deutschland aufgebaut ?
Quersumme des Jahres = E
F = Welche Anschrift / postalische Adresse hat die Oelder Packstation ? Quersumme der Hausnummer = F (Nicht die Packstationsnummer !)
2013-07-30-Geocaching

Eigenschaften von Caches

2013-07-30 21.20.02

Der Kompass gibt die Richtung an

2013-07-30-Geocaching02

Die frisch gefundene Geocachedose

2013-07-30-geocachecoin

Ein besonderer Coin. Das ist einer der Schätze aus der Dose

 

 

 

 

 

 

 

Diese Daten mit dem entsprechenden Decodierungsschlüssel, ergeben die Koordinaten wo wir hingehen müssen um zu suchen. Durch die Anzeige der digitalen Kompassnadel finden wir auch das Ziel sehr zeitnahe. Ein Schlüsselanhänger rein und ein „World KretyCoin“ entnommen. Wo die Reise für den Coin enden soll ist geschrieben, welchen Weg er dorthin nimmt, ist offen und bleibt auch für die Leser vorerst geheim.

2013-07-30-Geocacheimage

Ein Auszug der Caches die in Oelde zur Verfügung stehen

Warum das Weltweit gespielte Spiel so Interessant ist? Das hat viele Gründe. Einer ist die Tatsache, das man sich so eher dafür begeistern kann sich in der Natur zu bewegen, allein aus dem Grund, dass man ständig ein neues Ziel hat, wo man hingehen kann und neue Ecken von Orten kennen lernt obwohl man dachte, dass man schon alle Ecken aus Oelde oder auch der Umgebung kennt. Besonders ist mir aufgefallen, dass die Kinder quasi darauf drängeln wieder mal Spazieren zu gehen, um ein neuen Cache zu finden. Gefahren wurden wir bisher nicht ausgesetzt, und auch die Cache Eigenschaften geben uns die Eignung an, worauf man sich in den meisten Fällen verlassen kann. Auf dem Heimweg von der Arbeit nochmal angehalten um einen Cache der auf dem Weg liegt zu finden oder Abends nach der Arbeit noch eine Runde mit dem Rad fahren um eines der Nahe gelegenen Rätsel zu Lösen? Alles Dinge an die vorher nicht immer gedacht wurden. Und wenn alle Caches in der Nähe gefunden wurden, geht es entweder weiter in die Ferne ins nächste Dorf, oder es werden einfach eigene Caches versteckt. Ob der Hype nur eine kleine Welle oder ein neues Hobby auf Lebenszeit ist Ungewiss, aber derzeit scheint die Motivation trotz einiger Fehlschläge nicht ab zu ebben. Daher wünschen wir allen anderen Geocachern auch weiterhin viel Freude an dem Hobby. Und sollten Sie mal über einen Cache stolpern, einfach mitmachen und den Cache wieder zurücklegen.

 

image_pdfimage_print

3 thoughts on “Schatzgräber in Oelde: Geocaching für Groß und Klein

  1. Hier ein Buchtipp für alle Cacher:
    „Fünf“ von Urslua Podnanzki.
    Sehr spannender Krimi, der sich mit dem Thema beschäftigt

  2. Netter Artikel – Bis auf das posten des kompletten Rätsels. Der Name des Caches hätte völlig gereicht!
    Als Buchtipp von mir der Klassiker: „Aufzeichnungen eines Schnitzeljägers: Mit Gëocaching zurück zur Natur“ von Bernhard Hoëcker.
    Das Buch enthält Anekdoten rund ums Geocaching und vermittelt einen guten ersten Eindruck in die Faszination des Sportes.

    • Danke für das Feedback. Ich finde es mit dem Rätsel viel Aussagekräftiger. Das Chiffre wurde Weggelassen, um die Position nicht zu verraten, und die Fotos wurden auch entsprechend verfälscht. Das Rätsel ist online für alle einsehbar, jedoch nehme ich hier direkt Bezug darauf, daher die Auszüge des Rätsels. Falls etwas anderes gemeint war als dies, bitte ich um entsprechenden Hinweis.

Comments are closed.