Vitus-Kirmes lockte Besucher nach Lette

Am vergangenen Wochenende war es mal wieder so weit: Die Vitus-Kirmes verwandelte den Pfarrer-Laumann-Platz in ein buntes Lichtermeer. Zahlreiche Besucher nutzten das gute Wetter und ließen sich vom Angebot begeistern.

„Der Geruch von gebrannten Mandeln lag in der Luft.“

Von Samstag bis Montag (18.-20. Juni) gab es in Lette laute Musik, bunte Lichter und der Geruch von gebrannten Mandeln lag in der Luft. Es war Vitus-Kirmes. Wie jedes Jahr im Juni standen Autoscooter, Musik-Express, Kinderkarussell und andere Stände auf dem Pfarrer-Laumann-Platz und zauberten ein Lächeln auf die Gesichter. Nicht nur Kinder erfreuen sich jedes Jahr am bunten Treiben, auch Erwachsene kommen auf ihre Kosten. Denn es gibt nicht nur Fahrgeschäfte und Spielstände, auch für das leibliche Wohl wurde gesorgt. Außerdem kümmerte sich die Feuerwehr am Montagmorgen um ein buntes Programm.

Dominik Hecker führte als Moderator durch das Programm der Feuerwehr

 

Drei Tage Spaß für die ganze Familie

Am Samstagnachmittag wurde die traditionelle Kirmes in Lette eröffnet. Kinder und Jugendliche strömten in die Fahrgeschäfte, Erwachsene genossen die ersten kalten Getränke. Bei strahlendem Sonnenschein begann das Wochenende unter guten Vorboten.

Der Sonntag startete, wie gewohnt, mit dem Hochamt in der St.-Vitus Kirche direkt neben dem Kirmesplatz. Im Anschluss startete das gewohnte Kirmestreiben. Zeitgleich fand im Heimathaus „Letter Deele“ die Ausstellung „Alte Letter Türen“ aus dem Dorfarchiv statt.

Viele Teilnehmer – von jung bis alt – nahmen am Vituslauf am Sonntagnachmittag teil. Dieser fand zum 5. Mal statt und hat sich mittlerweile in der Umgebung etabliert.

Genauere Informationen und Ergebnisse zum Vituslauf gibt es auf den Internetseiten der Veranstalter www.lv-oelde.de und www.vfb-lette.de.

Schon die kleinsten Läufer traten mit vollem Elan und großem Spaß an.

Der Abend klang mit der lokalen Liveband „Lucky Star“ auf dem Kirmesplatz aus.

Das Programm des Feuerwehr-Löschzugs Lette startete den Montag. Bei verschiedenen Spielen konnten sich Besucher der Kirmes messen und verschiedene Preise von lokalen Unternehmen gewinnen. Am Mittag konnte bei der Bäckerei Hecker traditionell gegessen werden. Rinderroulade, Schnitzel und Rindfleisch in Zwiebelsoße wurden bei musikalischer Begleitung durch den Spielmannszug „Frei Weg“ Lette unter Leitung von Tambourmajorin Carola Weber genossen.  Außerdem zeigte Heino Hecker vor seiner Bäckerei sein Handwerk.

Heino Hecker füllt vor seiner Bäckerei alleine am Montag ca. 150 Berliner.

 

Der Spielmannszug „Frei Weg“ Lette untermalte das Mittagsangebot musikalisch.

Gelungenes Kirmeswochenende

Am Montagabend konnte also ein positives Resümee gezogen werden. Gutes Wetter, viele Besucher, lachende Kinder, zufriedene Eltern – also insgesamt ein gelungenes Kirmeswochenende.

Alle Fotos: © Thomas Jeßulat

image_pdfimage_print