25 GEA Auszubildende bereit für die Zukunft

Oelde, 14. März 2019 – Sie haben den ersten Meilenstein ihrer beruflichen Zukunft erfolgreich absolviert: 25 Auszubildende der GEA Westfalia Separator Group GmbH erhielten kürzlich ihre Facharbeiterbriefe und wurden somit offiziell vom Ausbildungsleiter Heinz-Josef Westbomke, dem Leiter Personal Deutschland Nord, Guido Faltis und Kerstin Niggemann vom Betriebsrat freigesprochen.

Eine lehrreiche Zeit liegt hinter den Absolventen.



Dabei betonte Guido Faltis, dass die erzielten Leistungen aller Prüflinge wieder einmal hervorragend gewesen seien, was neben dem persönlichen Engagement auch das Ergebnis der ununterbrochen hohen Qualität der Ausbildung bei GEA sei.

Er empfahl den Absolventen, sich nun ihre Chancen gezielt zu suchen und dabei vor allem auch über den Tellerrand zu schauen.

GEA bietet hier ein breites Spektrum von interessanten Möglichkeiten an, auch an anderen Standorten. Bleibt aufmerksam und entwickelt euch weiter“, ermunterte er die neuen Facharbeiter.

Auch Heinz-Josef Westbomke unterstrich mit Stolz die sehr guten Prüfungsergebnisse. Doch nicht nur die gute fachliche Leistung sei hier zu loben, sondern auch die tolle persönliche Entwicklung jedes Einzelnen im Ausbildungsjahrgang.

„Die Erfahrungen, die jeder für sich gemacht hat, haben euch richtig weit nach vorn gebracht. Das könnt ihr nun prima auch den nachfolgenden Auszubildenden weitergeben, die jetzt von euch lernen!

Mit den besten Wünschen für die Zukunft erhielten die Absolventen schließlich die ersehnten Zeugnisse und ließen den Nachmittag gemeinsam bei einem Umtrunk ausklingen.

Ausbildung
früh planen und bewerben

Immer zum 1. August beginnt das neue Ausbildungsjahr bei der GEA Westfalia Group GmbH, dabei startet die Bewerbungsphase weit im Voraus: Bereits ab Juni 2019 sind online-Bewerbungen für 2020 über www.gea.com möglich.

Folgende Auszubildende haben ihre Prüfungen
erfolgreich bestanden:

Mechatroniker: Maximilian
Wiese, Léon Zabel

Elektroniker für Betriebstechnik: Darian
Lenert, Johann Rogalski, Laurenz Resch, Pascal Zmijewski                          

Anlagenmechaniker: Michael
Stürz                                                        

Industriemechaniker/in: Niklas
Bücker, Dorian Elshani, Maximilian Frankrone, Max Paul Friggemann, Robin
Kreggemeier, Tim Lauenstein, Alexander Simon Weinekötter                                                             

Zerspanungsmechaniker/in: Lennart
Gödde, Alexander Jakel, Ron Liebezeit, Lukas Meerbecker

Techn. Produktdesigner/in:
Jennifer Jakel, Alessandro Stephan                                 

Industriekauffrau: Alisa
Finger

Werkstoffprüfer: Nick Kujawski                                              

Betriebswirt/in VWA/BA: Angelika Maisam, Miriam Ruppert, Lukas Sembowski