Ruhrpott meets Schwarzwald im Haus Nottbeck – Begegnung der Krimiautoren

Am Sonntag, 4. November, findet die bereits dritte Veranstaltung im Rahmen des diesjährigen „Mord am Hellweg“-Krimifestes auf das Kultur Haus Nottbeck in Oelde statt. Diesmal verschlägt es das aus Bochum-Wattenscheid stammende Autorenduo Christiane Bogenstahl und Reinhard Junge ins Museum für Westfälische Literatur.

Reinhard Junge mit Christiane Bogenstahl und Eckhard Waasmann

Dort treffen sie mit Wolfgang Burger auf einen der deutschen Erfolgsautoren aus dem Süden der Republik. Die Begegnung der beiden Krimiregionen beginnt um 18.00 Uhr.

Wolfgang Burger Copyright: Eckhard Waasmann

Kultur/Westfalen. In Rahmen der „Mord am Hellweg“-Sonderreihe „Krimiland Westfalen trifft…“ kommt es zu einem Treffen zwischen westfälischen Ruhrpöttlern und einem Schwarzwälder Krimischriftsteller, der zu den Besten Deutschlands gezählt wird: Christiane Bogenstahl und Reinhard Junge haben ihre zweite gemeinsame Arbeit im Gepäck. „Seelenamt“ heißt der Kriminalroman, der auf Nottbeck seine Vorpremiere feiern darf. Darin geht es um einen Schwerverbrecher, der seine Feinde selbst aus dem Gefängnis heraus noch ins Unheil zu stürzen scheint. Außerdem liest das Autorengespann Passagen aus dem Vorgänger „Datengrab“.

Als nicht-westfälisches Pendant kommt Wolfgang Burger, der mal in Karlsruhe, mal in Regensburg lebt, mit seinem aktuellen Roman „Wen der Tod betrügt“ hinzu. Es ist der bereits fünfzehnte Teil seiner beliebten Reihe rund um den Heidelberger Ermittler Alexander Gerlach. Diesmal muss die Kultfigur den Mord an einer Managerin aufklären, deren Leiche aus dem Neckar gefischt wird. Die Alexander-Gerlach-Krimis waren zweimal für den Friedrich Glauser-Preis nominiert und standen mehrfach auf der SPIEGEL-Bestsellerliste.

Es sind nicht zuletzt die regionalen Bezüge, die Kritik und Leser an den Autoren des Abends schätzen. Welche Spannungen die Krimiregionen in der Gegenüberstellung entwickeln, können die Besucher am Sonntag, dem 4. November, ab  18.00 Uhr in Erfahrung bringen. Die Moderation übernimmt der Krimi-Experte Reinhard Jahn.

SO 4.11.2018 | 18.00 Uhr

Mord am Hellweg IX – Internationales Krimifestival

Krimiland Westfalen trifft Schwarzwald

Mit Wolfgang Burger und Bogenstahl & Junge

Moderation: Reinhard Jahn

Tageskasse: VVK 14,90 € / 12,90 € – AK 18.00 € / 16.00 €

Tickets: www.reservix.de

Weitere Informationen unter Tel.: 0 25 29 / 94 55 90 und www.kulturgut-nottbeck.de

Anschrift:

Museum für Westfälische Literatur – Kulturgut Haus Nottbeck

Landrat-Predeick-Allee 1

59302 Oelde-Stromberg