Toros-Döner öffnet nach Umbauphase

Wer heute keine Lust auf Kochen hat, sollte sich auf den Weg zum beliebten Döner-Grill Toros an der Warendorfer Straße machen.

Şaban Tunç im frisch renovierten Reich

Nach zwei Wochen und ein bisschen mehr an Umbauzeit gibt es ab sofort wieder Döner-Kebap und andere leckere Gerichte zu kaufen.

Das alte Tankstellengebäude beheimatet nun seit 17 Jahren den beliebten Döner-Grill, der täglich viele Kunden mit Lahmacun, Döner, Pommes-Taschen, Tellergerichten und Salaten versorgt.



Beim Thema „Altes Tankstellengelände“ wird hier deutlich, dass nur die inneren Werte zählen. Knuspriges Fladenbrot, leckeres Fleisch und frische Salate werden seit jeher der Kundschaft gereicht. Wer möchte, darf sich kostenfrei einen türkischen Tee dazunehmen oder wählt aus dem kostenpflichtigen Softdrink-Angebot.

Hier wird das knusprige Fladenbrot auf Temperatur gebracht

Şaban Tunç hat in den letzten Wochen zusammen mit den Handwerkern einiges an Arbeit vollbracht. Der Innenraum wurde komplett überarbeitet und mit neuen Fliesen ausgelegt. Die Wände wurden gestrichen und die alte Deckenvertäfelung entfernt. Die alten Stehtische sind rausgeflogen und wurden durch neue Tische und Stühle ersetzt. Unter der Decke sind nun moderne Lampen installiert und hinter der Theke blitzt dem Kunden ebenfalls ein neuer Fliesenspiegel entgegen.

Es gibt nun mehrere Sitzmöglichkeiten

Im Außenbereich möchte Şaban auch noch die Sitzmöglichkeiten verbessern sowie dem altem Tankstellengebäude einen neuen Anstrich verpassen. Alles, was wir sehen konnten, sah sehr ansprechend aus.

Bei dieser Gelegenheit haben wir Şaban die Frage gestellt, wofür eigentlich der Name Toros steht. Er erklärte uns:

„Meine Heimatstadt liegt in Anatolien in der Nähe der Bergregion Toros. Toros (Anmerkung der Redaktion: Taurusgebirge) steht für das Gebirge, das immer Schnee hat.“

Öffnungszeiten:

Montag – Samstag : 11.00 – 22:00 Uhr

An Sonn- und Feiertagen: 13:00 – 22:00 Uhr

Warendorfer Str. 67

Tel.: 02522 / 83 81 17

Die Tage der Renovierung waren lang




Neues Döner-Kebap-Haus in Oelde

An der Ruggestr. 9 war es nach 18:00 Uhr in den letzten Tagen verdächtig belebt. Grund hierfür war das neue Döner-Kebap-Haus „BABA“. Wir haben uns das Ganze genauer angeschaut und mit Inhaber Sayit Kurtulus gesprochen.

2015-08-02-BABA Döner 1

Die Rugestr. 9 abends um ca. 21:00 Uhr belebt durch Gäste am Kebap-Haus

2015-08-02-BABA Döner Sayit Kurtulus

Sayit Kurtulus

Sayit hatte die Neueröffnung am 24. Juli und möchte damit die Oelder Innenstadt auch attraktiver gestalten. Es ist doch schön, abends auch mal Menschen zu sehen, die in Oelde noch unterwegs sind. Denen möchte er mit seinen Kebap-Speisen leckeres Essen anbieten. Da die Konkurrenz durch Özdemir Döner-Imbiss und den an der Warendorfer Straße befindlichen Toros Döner bereits sehr stark ist, wollen Sayit und sein Team mit selbstgebackenen Dönertaschen und Pizzaböden überzeugen.

Industrielle Teigwaren werden im Kebap-Haus nicht verwendet, berichtete uns der Ladeninhaber stolz. Sofern ein Kunde etwas bestellt, werden frische Teiglinge in den Ofen geschoben.

2015-08-02-BABA Döner 2 2015-08-02-BABA Döner 3

Da das Thema Döner in Oelde fast heilig ist, sind wir auf die Meinungen der Gäste gespannt und bitten hier um ungefilterte faire Berichte.