1

Kolpingverein: Weihnachtsbaum-Sammelaktion fällt aus

Die traditionelle Weihnachtsbaum-Sammelaktion der Kolpingfamilie wird in diesem Jahr pandemiebedingt nicht stattfinden.

Nach intensiven Beratungen haben wir uns schweren Herzens vor dem Hintergrund der aktuellen Pandemielage dazu entschlossen, auf die traditionelle Sammlung der Weihnachtsbäume in diesem Jahr zu verzichten“, sagt Werner Stoffers von der Kolpingfamilie Oelde.

Entsorgungsmöglichkeiten in Kernstadt

 

Dieses Jahr ist eine Abholung nicht möglich



Aufgrund der besonderen Situation ist es in diesem Jahr zulässig, den Weihnachtsbaum über die Biomülltonne zu entsorgen. Alternativ können die Tannen kostenlos am Entsorgungshof am Landhagen abgegeben werden.

Bürgermeisterin Rodeheger versichert:

Die Kosten der Entsorgung am Wertstoffhof sowie die Kosten der zusätzlichen Tonnagen im Bereich der Biomüll-Entsorgung trägt die Stadt Oelde.

Die Entsorgung auf dem Wertstoffhof (Am Landhagen 45, 59302 Oelde) ist am 09. und 16. Januar 2021 in der Zeit von 8 bis 13 Uhr kostenlos möglich.

Dabei ist mit Wartezeiten zu rechnen.

Die Stadt weist darauf hin, dass auch mehrere Bäume (z.B. aus der Nachbarschaft) gesammelt angeliefert werden können. Das ist nicht nur aus Sicht der Umwelt sinnvoll. Auch die Kontakte der Mitarbeiter am Wertstoffhof lassen sich so reduzieren. Bei der Entsorgung über die Biomülltonne werden die Bürgerinnen und Bürger gebeten, die Äste abzuschneiden und den Stamm nach Möglichkeit einzukürzen.

In den Ortsteilen

In den Ortsteilen Lette, Stromberg und Sünninghausen werden Weihnachtsbäume auch in diesem Jahr gesammelt.

Die Termine sind: für Stromberg und Lette der 09. Januar ab zirka 9 Uhr, für Sünninghausen der 16. Januar ab 9 Uhr.

Die Verantwortlichen haben ihre jeweiligen Sammlungen mit dem Ordnungsamt abgesprochen und werden die Sammlung unter Einhaltung sämtlicher Corona- und Hygienevorschriften durchführen.

Spendenaufruf Kolpingfamilie

Trotz der nicht stattfindenden Sammelaktion in der Kernstadt „wollen wir auch in diesem Jahr gerne mit dem Flüchtlingslager auf Lesbos ein soziales Projekt unterstützen“, sagt Werner Stoffers von der Kolpingfamilie Oelde. „Daher würden wir uns sehr freuen, wenn uns die Oelder Mitbürger durch ihre Spenden dabei unterstützen würden.

Die Kolpingfamilie nimmt Spenden mit dem Verwendungszweck „Spende Lesbos“ auf ihrem Konto bei der DKM-Bank entgegen: IBAN DE65 4006 0265 0010 2138 00, BIC GENODEM1DKM.

In der St. Josephs Kirche und in der St. Johannes Kirche stehen für den gleichen Spendenzweck auch speziell gekennzeichnete Opferstöcke bereit.




Kolping Oelde feiert Karneval

Merkwürdige Gestalten huschten Samstagabend ins Oelder Bürgerhaus: Nonnen mit Netzstrumpfhosen, Kannibalen, Zauberer, Indianer, Polizistinnen und viele andere Erscheinungen. Anlass des Treffens war der Kolpingkarneval, der die Oelder Närrinnen und Narren in Scharen hereinströmen ließ.

Der große Saal des Bürgerhauses war bis auf den letzten Platz gerammelt voll. Luftballons und bunte Lichter stimmten das Jeckenfolk ein.

Der Saal war voll

Der Saal war voll

Das Programm war einfach toll und knüpfte an das Dschungelcamp an. Der Elferra,t der dieses Programm gestemmt hatte, bildet sich aus Jana und Michael Bökamp, Birgit und Thomas Brügge, Matthias Knauff, Annette und Friedhelm Lakenbrink, Nicole Thien, Claudia und Peter Winkelmann, Sabine und Werner Stoffers und Tim Schlotmann.

Die Dschungelstars waren unter anderem Karl Lagerfeld, Mogli, Balu der Bär, ein Elefant sowie Roberto Blanko, Kannibalen sowie  dem Förster. Der König des Dschungels, der Löwe, und neue Prinz vom Kolping, Werner Stoffers, marschierte dabei prunkvoll zu tollen Musikstücken in den Saal ein. Mogli schlug das Rad und Balu versuchte es mit Gemütlichkeit. Die Bühne glich einem Dschungelcamp mit grünen Gewächsen und Bambuszäunen von der die Redner das Publikum unterhielten.

Im Oelder Anzeiger TV kann man hier ein paar kurze Einblicke sehen.

Stargast Willi Herren gab sich die Ehre und heizte den Gästen ein. Mit Titeln wie: In allen vier Ecken oder Meine geile Nachbarin rockte er das Bürgerhaus.

Willi Herren mit starken AuftrittQuelle: https://www.facebook.com/Willi.Herren.Fanseite?ref=ts&fref=ts

Willi Herren mit starken Auftritt
Quelle: https://www.facebook.com/Willi.Herren.Fanseite

Der Auftritt der zwei coolen Jungs von Pfarrer Karl Kemper und Kaplan Philip Peters zeigte zum zweiten Mal in Folge, dass Kirche auch anders sein kann in Oelde. Mit dem Anfangsatz: “Hey was geht Alter?!” legten die beiden närrischen Glaubensbrüder auf der Bühne los. Die Kirchenmusik sei nicht Up to Date, es müsse etwas neues gemacht werden. Eine bekannte Melodie mit veränderten Text müsse genommen werden.

Die zwei coolen Jungs, Kaplan Peters und Pfarrer Karl Kemper

Die zwei coolen Jungs, Kaplan Philip Peters und Pfarrer Karl Kemper

Ich saß im Dunklen als ich durch Oelders Straßen heimwäääärts ging… sangen die beiden zur Melodie von Griechischer Wein! Füüühl dich zuhause, wenn Sorgen dich Quälen komm in den Beichstuhl reiiiiiiin, da sitzt einer,,,,, der kannnnnnn verzeihen.

Das Ganze war dann aber doch eher für das Publikum Ü40, wie die beiden feststellten. Also gab es noch eine Nummer für die U15er Generation. Für die junge Zielgruppe braucht man eine “Message” und eine “eindringende Melodie”.

Philip und kemper diskutieren wie Sie die jüngeren in die Kirche locken können

Philip Peters und Karl Kemper diskutieren, wie Sie die jüngeren in die Kirche locken können

Das ganze wurde dann zu “Are we humans or are we dancers” wie folgt gesungen: Es war schon ziemlich Dunkel als ich durch Oeldes Straßen ging….. Da war eine Kirche und ein heller Schein, da muss ich hin, also ging ich einfach rein,,, und sah einen Freak der sagte, Hi wie geht’s,,,, und was geht ab? ,,,  alles easy? ,,,,Bleib mal looooocker, einfach Meeeeensch sein.

Dröhnte es durch den Saal. Das Publikum befand sich auf dem Siedepunkt und grölte. Die beiden wurden mit einem einem grandiosen Applaus honoriert.

SK Sünninghausen zu Gast beim Kolping Karneval Oelde

SK Sünninghausen zu Gast beim Kolping Karneval Oelde

Neuigkeiten zum SK Helau Sünninghausen gibt es hier.

Verschiedene Tanzgruppen rundeten das Programm noch einmal ab.

Die Tanzgruppe Magic Sisters

Die Tanzgruppe Magic Sisters

Die Revival Boys United

Die Revival Boys United

Einen Auftritt wie man ihn in Oelde noch nie gesehen hat, wollen wir hier an dieser Stelle ohne Bild erwähnen. Es folgte eine Testosteronshow, die selbst die Chippendales hat alt ausehen lassen.

Besonders schön war ebenfalls das Programm der Nachwuchskarnevalisten. Die Kleinsten haben den Großen gezeigt wie es geht. Die Kinder haben am 27.01.2013 Ihre Vorstellung dargeboten.

Die Cool Kids

Die Cool Kids

 

Die Blau- Gelbe Tanzgruppe SK Helau

Die Blau- Gelbe Tanzgruppe SK Helau

Neue Gruppe ohne Namen

Neue Gruppe ohne Namen

Fazit: Saal voll (einige Gäste ebenfalls), tolle Menschen, verrückte Kostüme (Borat wäre stolz auf den König) und eine Spitzenstimmung rundeten das Fest ab.

Ein dreifach Helau auf den Kolping Karneval !

Fotos: Uli Libor & Torsten Schwichtenhövel