1

THE HOOTERS brachten Oelde zum Beben!

Hier sitze ich, voller Ehrfurcht und etwas ratlos vor der Tastatur und frage mich, wie ich diese Band und den unglaublichen Abend in Worte fassen kann. Keine Sorge, ich werde nicht mit “Am letzten Samstag, den…” anfangen. Nein, nein! Stattdessen berichte ich darüber, dass zwei gewaltige Tourbusse vor die Sparkassen-Waldbühne gerollt waren und deutlich verkündeten, dass absolute Weltstars nach Oelde gekommen waren.

Die Band aus Philadelphia füllte die Waldbühne im Herzen des Vier-Jahres-Parks bis zum Rand. Das Publikum war bunt gemischt, mit sowohl älteren als auch jüngeren und junggebliebenen Fans. Bei strahlendem Wetter unter freiem Himmel betraten die sechs Bandmitglieder pünktlich die Bühne. Was die wenigstens sehen konnten war das der Drummer David Uosikkinen erst noch Liegestützen zum Warmup gemacht hatte, bevor er auf die Bühne ging. Baujahr 1956 – Respekt!

Nicht kaputt zu kriegen: David Uosikkinen



Zur Freude aller hatte die Band neue Songs von ihrem frischen Album “Rocking & Swing” im Gepäck. Eine Prise lateinamerikanischer Rhythmen, fast schon Reggae, gepaart mit den typischen Hooters-Instrumenten sorgten bei dem Stück “Guava Jive” für einen entspannten Groove. Doch nicht nur Rock und Swing, sondern auch gute Laune verbreitete sich beim Song “Why Won’t You Call Me Back”.

Als altbekannte Hits wie “Give the Music Back”, “All You Zombies” oder “Johnny B.” erklangen, brach die Party so richtig aus. Niemand konnte mehr auf den Sitzen bleiben, und vor der Bühne tanzten, sangen und schunkelten die Fans. Das Publikum sang ganze Textpassagen mit, während die Bandmitglieder sichtlich die Momente genossen. Eric Bazilian, der Leadsänger und Mitgründer der Hooters anno 1980, erklärte, das ihm und der Band diese positive Stimmung sehr viel bedeutet.

Völlig losgelöst

Doch das Highlight des Abends und zur Überraschung aller war das lupenreine Cover von Major Toms “Völlig losgelöst”, dass die sechsköpfige Band raushaute. Unten vor der Bühne brach die Ekstase aus. Das Publikum drehte völlig durch, tanzte und sang aus voller Kehle. Es war einfach wunderbar!

Eric Bazilian

THE HOOTERS haben Oelde gerockt und wie! Bazilian betonte zwischendurch, wie herrlich es ist, nach all der Distanz wieder auf Tour zu sein, und rief die Menschen dazu auf, excellent zueinander zu sein. Was für ein grandioser Musikabend, den viele noch lange in bester Erinnerung behalten werden. Einfach unübertrefflich.

Rob Hyman

Zugabe der besonderen Art

Aber halt, da gab es noch eine Zugabe! Nachdem das Konzert vorbei war und die meisten Gäste gegangen waren, tauchte Eric Bazilian plötzlich auf und mischte sich unter die wenigen verbliebenen Fans. Lässig mit einem Glas Wein in der Hand ließ er sich Zeit mit den Fans und posierte für Fotos. Mein Kumpel Michael Pavlek hat ein Bild von mir und Eric geschossen, während wir geplaudert haben. Es waren vielleicht keine fünf Minuten, aber wir haben tatsächlich miteinander gesprochen.

 

Auf dem Heimweg durch den Park konnte ich es kaum glauben und musste mir die Fotos immer wieder ansehen. Zusammenfassend kann ich sagen, dass ich heute meinen Kindern und meiner Frau diese Geschichte mehrmals erzählt habe, während die Hooters ziemlich oft aus den Boxen dröhnten.

Tommy Williams

THE HOOTERS, THANK YOU FOR THE MUSIC!

Was macht die HOOTERS besonders?

Wer zum ersten Mal die HOOTERS auf der Bühne sieht oder gesehen hat, wird bestätigen können, dass fast jedes Bandmitglied multitalentiert ist. Gitarrist John Liley zum Beispiel hat für einen Song mal eben das Keyboard von Bandmitgründer Rob Hyman übernommen. Lässig mit dem Plektrum im Mund, spielte er dann mal eben am Keybord. Hyman war unterdessen am Schifferklavier spielen. Eric Bazilian performte an unterschiedlichen Gitarren, der Ukulele, dem Saxophon oder auch der Flöte. Niemals fehlt dabei auch der Einsatz der Melodica. Das Instrument hat sich die Band zum Markenzeichen gemacht.

John Liley: Locker mit dem Plektrum im Mund übernahm mal eben das Keyboard

 

Zahlen, Daten und Fakten zur Band

Die amerikanische Rockband The Hooters rockt schon seit 1980 die Bühnen. Eric Bazilian (69) und Rob Hyman (73) haben sie in Philadelphia gegründet. Mit Hits wie “All You Zombies”, “Johnny B”, “Satellite” und “Private Emotions” haben sie damals die Charts gestürmt. Letzterer wurde später sogar von Ricky Martin gecovert. Übrigens, der Song erschien auch auf Deutsch unter dem Titel “Heimliche Sehnsucht”, den sie in Zusammenarbeit mit Heinz Rudolf Kunze geschrieben haben. Was wenige wissen: Bazilian und Hyman beherrschen sehr gut Deutscht – sowohl gesprochen als auch gesungen.

1982 trennte sich die Band kurzzeitig, als die beiden Songwriter gebeten wurden, am Debütalbum von Cyndi Lauper mitzuwirken. So wurde Hyman zum Co-Autor des Nummer-eins-Hits “Time After Time”. Weitere Höhepunkte ihrer Karriere waren die Eröffnung des Live-Aid-Konzerts 1985 in Philadelphia und ihr Auftritt 1990 beim “The Wall”-Konzert von Roger Waters (Pink Floyd) vor dem Brandenburger Tor in Berlin.

Die alten Fotos / Cover sind von https://www.hootersmusic.com/

Fran Smith

1995 trennten sie sich erneut für sechs Jahre, in denen sie verschiedene Soloprojekte verfolgten. Eric Bazilian schrieb den Hit “One of Us” für Joan Osborne, den die Band auch in Oelde gespielt hat. Er hat auch für andere Künstler Songs geschrieben, wie zum Beispiel Robbie Williams (“Old Before I Die”), Billy Idol (“Bitter Pill”), Journey (“To Be Alive Again”), Gotthard (“Marry You” und “Bad News”), Ricky Martin (“The Best Thing About Me Is You” und “Lo Mejor De Mi Vida Eres Tu”) und mehrere Songs für Amanda Marshall. Außerdem war er Mit-Songwriter von sechs Songs auf dem 2007 erschienenen Album “Humanity” der Scorpions und schrieb Songs wie “Sad Song Night”, “Ugly” und “I Get A Rush” für Bon Jovi.

Bei der erneuten Wiedervereinigung von The Hooters waren Kuzma und Woods nicht mehr dabei. Bassist Bobby Woods (1951; † 8. Dezember 2010) starb an einem Herzinfarkt und Gitarrist John Kuzma (1951 – † 1. Juli 2011) nur kurze Zeit später im Alter von 60 Jahren. Die aktuelle Besetzung besteht aus Eric Bazilian (Gesang/Gitarre), Rob Hyman (Gesang/Keyboards), David Uosikkinen (Schlagzeuger), John Lilley (Gesang/Gitarre), Tommy Williams (Gesang/Gitarre) und Fran Smith, Jr (Gesang/Bass).

Diese Rocker sind nun auf große Tour und haben halt gemacht in Oelde!

Oelde, den 15. September 2023

Alle Fotos ©Torsten Schwichtenhövel / www.Oelder-Anzeiger.de