Abschlussfeier der Maxis im Kindergarten St. Marien

OLYMPUS DIGITAL CAMERAAm vergangen Donnerstag ging eine schöne Zeit der Maxikinder vom Kindergarten St. Marien zu Ende. Die Kinder, die dieses Jahr zur Schule gehen, wurden mit einem besonderem Highlight verabschiedet. Die „kleinen Großen“ feierten Ihre Abschlussfeier gemeinsam mit den Erzieherinnen im Kindergarten mit einer Übernachtung. Doch zuvor wurde in der Johannes-Kirche ein gemeinsamer Gottesdienst mit den Kindern und Eltern abgehalten. Thema  der Messe: Mit Jesus in einem Boot, die Sturmstillung.

Die Kinder führten dabei in der Kirche die Überfahrt Jesus auf dem See Genezareth vor. Beim Ablegen des Bootes wehte eine leichte Brise, diese wurde durch die Kinder imitiert, indem sie die Folie sanft wie Wellen bewegten. Das Boot mit Jesus und seinen Passagieren nahm gemächlich seine Fahrt auf.

Während der Fahrt begann es dann aber immer stürmischer zu werden. Hier haben Kinder mit Ocean-Drums und  wilderen Folienbewegungen das Toben des Wassers simuliert. Jesus´ Jünger hatten die Hose voll gehabt beim Anblick der turmhohen Wellen. Jesus selbst, der von all dem Trubel nichts mitbekommen hatte, schlief tief und fest. Die Jünger, von der Angst gepackt, weckten Ihn auf und baten ihn um Hilfe.

Jesus stand auf und befahl dem Wasser und dem Sturm, wieder still zu sein. Sofort glätteten sich die Wogen und Jesus fragte seine Jünger, warum sie Angst hatten? Habt Ihr denn keinen Glauben, fragte er sie.

Im weiteren Gottesdienst wurde dieses Thema manisfestiert. Die Kinder bildeten am Altar einen Kreis zunächst nur mit den Erzieherinnen. Dann wurden die Eltern dazugeholt, die sich hinter ihre Kinder stellten und ihnen eine Hand auflegten. Die Kinder blickten nach vorne auf einen neuen Weg: den Weg in die Schule, ihren neuen Weg. Die Eltern standen dahinter und gaben den Kinder Halt und Mut.

Sehr schön an der Messe war, dass die Erzieherinnen am Ende herumgingen und jedem Kind einzeln einen Segen ausprachen. Beim Zuhören wurde klar, dass die Erzieherinnen ihre Schützlinge in den vergangenen Jahren ganz genau kennen gelernt hatten und Ihnen persönliche Worte und Wünsche aussprachen.

Die Erzieherinnen des St. Marien-Kindergartens

Die Erzieherinnen des St. Marien-Kindergartens

Nach dem kirchlichen Teil ging es über zum spannenden Teil, die Übernachtung im Kindergarten. Luftmatratzen, Lieblings-CDs, Kuscheltiere, Schlafanzüge, Zahnputzbecher, Bilderbücher und und und wurden in die jeweiligen Gruppenräume geschleppt.

Die Eltern verließen kurz darauf ihre Kinder und fuhren gespannt nach Hause, neugierig auf die Geschichten, welche die Kinder am nächsten Tag  berichten konnten.

Die Nachtwächter durften natürlich nicht fehlen

Die Nachtwächter durften natürlich nicht fehlen

Die Kinder, wie uns die Erzieherinnen berichteten, haben die Nacht fast zum Tag gemacht. Mit nur ca. drei Stunden Schlaf haben die Kinder genau das gemacht, was ein jedes Kind in der Situation machen würde: quatschen, quasseln, kichern und einfach eine tolle Zeit verbringen.

Der Katholische Kindergarten unternimmt jedes Jahr mit den Abschlusskindern eine Übernachtung im Kindergarten. Weiterhin ist das letzte Jahr mit vielen extra Aktionen für die Maxis gespickt. Auf dem Programm für die Großen findet man z. B. Firmenbesuche, Waldtage, Kinobesuche, Parkbesuche, Ausflüge mit dem Bus und und und. Das Programm im letzten Jahr ist wirklich gut gefüllt, so dass keine Langeweile aufkommt und den Kindern die Zeit lange in Erinnerung bleibt.

UPDATE:

Eben mussten wir wegen eingehender Elternanrufe beim Kindergarten, die Bilder mit den Kindern entfernen.

image_pdfimage_print