Bücherschrank für die Oelder Innenstadt

Der Bücherschrank auf dem Hermann-Johenning Platz

Ab sofort gibt es auf dem Hermann-Johenning-Platz einen Bücherschrank. Bücherfreunde können unabhängig von Öffnungszeiten Bücher kostenlos und ohne Formalitäten tauschen oder zur Mitnahme anbieten.

Der Oelder Franz Nowak Sylla hat die Idee entwickelt und mit Mitteln aus dem Oelder Innenstadtfonds umgesetzt.

„Da zu einem attraktiven Bücherschrank auch die regelmäßige Pflege gehört, übernehmen wir dies mit vier Ehrenamtlichen“, erläutert Franz Nowak Sylla.

Bürgermeisterin Karin Rodeheger hofft, dass der neue Bücherschrank ein neuer Anziehungspunkt zur Belebung des Hermann-Johenning-Platzes sein wird. Ihr Dank gilt den Ehrenamtlichen, die sich auch zukünftig um das Projekt kümmern werden.

Der Bücherschrank kann sich sehen lassen. In zeitlosem Design kommt dieser mit einem Stahlgehäuse in Anthrazit daher. Zwei stabile Türen mit Glasscheiben lassen dabei den Blick ins Innere zu. Geöffnet werden kann der Bücherschrank über einen Drehgriff. Beim Öffnen der Flügeltüren spürt der Benutzer, dass es sich um Qualität handelt.

Schon jetzt decken die angebotenen Bücher zahlreiche Interessengebiete ab: Es gibt Kinder-, Koch- und Fachbücher sowie Romane und Lebensweisheiten. Künftig wird es zu einem hoffentlich regen Wechsel der Zu- und Abgänge kommen.

Unmittelbar einen Steinwurf von der Polizeiwache entfernt, sollte der Bücherschrank vor Vandalismus gut geschützt stehen.

image_pdfimage_print

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.